• LukeDaSilva

    Uuuuund ich kann wieder nicht u.u Da kommt meine Mama zu besuch… aber vllt lässt sie sich ja erweichen? Mal schauen, aber eher nicht. Euch wünsch ich aber auf jeden Fall viel Spaß!

    Verfasst in 60. Schreibnacht weiterlesen
  • LukeDaSilva

    @psycho-voldi und ich sind auf jeden Fall da 😊 Die Platten sind böse aber man gewöhnt sich dran. Bis jetzt hab ich einen Bruch zum Glück nicht miterleben müssen. Die lassen sich aber leider auch nicht so einfach ändern. Um es mit den Worten der Uni zu sagen: “wir wissen, dass die scheiße sind. Wir sind ja nicht doof! Aber dadrunter ist ein Abwassersystem, deswegen lässt es sich nicht ändern.“ 😂😂

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen
  • LukeDaSilva

    Sonntag werd ich auf jeden Fall mal vorbei schauen, denke ich. Morgen bin ich verplant und heute wird wohl davon abhängen, wann mein Kumpel seine Familie wieder los ist und ob ich dann noch Pizza bekomme nach der Arbeit oder direkt nach Hause wander xD

    Verfasst in Schreibmarathon Wochenende weiterlesen
  • LukeDaSilva

    Eine richtige Schreibblockade hatte ich jetzt schon ein paar Jahre nicht mehr. Die letzte ging aber auch über 2 Jahre und hat mich extrem frustriert, besonders, als ich gesehen habe, wie es denen in meiner Umgebung so gefühlt “einfach” fiel etwas zu Papier zu bringen und ich vor meinem weißen Blatt Papier saß, auf das einfach keine Buchstaben, geschweige denn sinnvolle Sätze wollten. Gelöst hat sich das 2015 in meinem aller ersten NaNo. Davon hab ich eine knappe Woche vorher erfahren durch eine alte Schulfreundin und doof, wie ich war hab ich ihr gesagt, ich würde das auch versuchen… :see_no_evil: Also hab ich mir innerhalb dieser Woche gezwungener Maßen aus alten Projekten sowas ähnliches wie einen Plot zusammen geklöppelt und wollte ihr dann eig sagen ich hätte es versucht, aber die Zeit fehlt einfach. Hab mich am 1.11.2015 auch tatsächlich hingesetzt und hab angefangen. Plötzlich war es Abends, der Kaffee leer, ich 10k Wörter reicher und meine Blockade verschwunden. Und es hat sich noch nie etwas besser angefühlt :D Am Ende hab ich den NaNo sogar vor ihr gewonnen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • LukeDaSilva

    Ist der Januar denn echt schon um? Der ist ja komplett an mir vorbei gerannt O_O
    Ich nehm mit in den Februar

    • Wintermond - M.Hart
    • Die Götter von Asgard - Liza Grimm (Endlich komm ich mal dazu es zu lesen)

    Und dann will ich eig auf jeden Fall noch

    • Sommermond - M.Hart

    lesen. Da der Februar nicht so voll gestopft ist wie der Januar bin ich guter Dinge :facepunch: Wenn ich dann noch Zeit hab, werd ich mal schauen, worauf ich noch Lust habe :smirk:

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • LukeDaSilva

    Guten Morgen/Mittag nimmt sich einen Kaffee

    wir waren heute schon fleißig und haben die letzten Signaturen in die Bücher geschrieben. Jetzt erfreu ich mich an dem neuen Schredder, den man mir gegeben hat :blush:
    Gestern hab ich nicht viel geschafft Abends, aber immerhin ein bisschen. Heute vllt mehr… mal schauen wie ausgelaugt ich nachher bin. Meine Gastwissenschaftler erfreuen sich schon wieder an dem Schnee, wie so kleine Kinder xD Das ist einfach niedlich!

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • LukeDaSilva

    Ich hab heute Vormittag in meinem Schimmelkeller verbracht in der Arbeit und fleißig Signaturen in Bücher geschrieben. Die Menschen der Gebäudereinigung haben sich heute endlich gemeldet!!! (wenn sich jmd erinnert: Ich renn damit seit August rum…) Nun, die wollten das dann gerne morgen direkt machen, haben uns auf Montag geeinigt, damit ich eine Chance habe :sweat_smile: Die Umschläge, auf denen besagte Signaturen stehen müssen/sollen nämlich runter und die neuen Regale wollen ja auch noch ausgeräumt und geputzt werden O_O Jetzt gibts Mittagessen und dann gehts gleich weiter. Meine Lieblingssekretärin hat ganz lieb geholfen und kommt morgen für den Rest auch nochmal extra vorbei <3

    Heute Abend wird dann Schreibtechnisch an gestern angeknüpft und die Anmerkungen weiter durchgegangen :punch:

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • LukeDaSilva

    Ich beschäftige mich ein bisschen mit Recherche, bevor mein erster Nutzer kommt. Dann wars das wahrscheinlich mit der Ruhe. Mal schauen wie viel Hilfe der braucht.
    Dann hoffe ich heute eher Schluss machen zu können. Morgen kommt eine Freundin übers Wochenende und ich hab immer noch nicht aufgeräumt :see_no_evil: Das werd ich dann also heute machen dürfen und wenn dann noch Zeit ist grab ich mich weiter durch die Überarbeitung meines Projektes.

    @Bianca GoGoGo! Du schaffst das!

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • LukeDaSilva

    Huhu, also mir ist bis jetzt auch keine Regel bekannt, die besagt Anfänger sollen am besten so und so schreiben. Einfach ausprobieren, was sich gut und richtig anfühlt. Wenn es sich schlecht anfühlt, würde ich persönlich es lassen und weiter suchen. Jeder Autor muss so seinen eigenen Weg und seine eigene Komfortzone finden. Wenn man die gefunden hat und sich da sicher fühlt, dann kann man auch mal versuchen daraus aus zu brechen. Aber am Anfang würde ich persönlich das nicht empfehlen.
    Ich persönlich schreiben eigentlich immer Präteritum 3. Person-Erzähler, weil ich mich da wohl fühle und es sich richtig anfühlt. Präsens oder/und Ich-Erzähler find ich zum Schreiben ganz gruselig (und Präsens in Büchern irgendwie auch), kenne aber genug, die sich in dem Bereich sehr wohl fühlen.
    Ich würde auch empfehlen, was @Cousinchen_bach gesagt hat. Szenen in verschiedenen Perspektiven und Zeitformen schreiben und schauen, was passt und gefällt und was für die Geschichte funktioniert, die du erzählen willst. Vllt kommt auch was ganz witziges dabei raus. Wie wärs mit Du-Perspektive in Futur 2? Das stell ich mir lustig vor.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.