• azul_celeste

    @Jeja Ohje, das HP Beispiel kam ja nicht so gut an. ;) Das sollte in keinem Fall entmutigen oder heißen ‘mach es wie JKR’.
    Ich nehme mir aus diesen Büchern mit, dass vieles gar nicht haarklein beschrieben werden MUSS, um verstanden zu werden.

    Bei Deiner Idee muss der Leser vielleicht gar nicht (von Anfang an) die ganze Geschichte des Amuletts kennen. Es könnten über das Buch hinweg Hinweise (verschiedene Quellen/Personen geben Hinweise.) gestreut sein, die sich erst am Ende für Leser und Prota zu einem runden Bild zusammensetzen.

    Die Idee mit einem Prolog finde ich da eigentlich ganz gut. Das macht es ja auch irgendwie spannend, wenn man sich anfangs fragt, wozu denn ein Buch, das in einer Hexenschule spielt, jetzt im alten Ägypten zu Zeit Echnatons beginnt. Der Bogen müsste am Ende natürlich wieder geschlossen werden, meiner Meinung nach.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • azul_celeste

    Ganz klar: Asterix und Obelix.

    Welche Zeichentrickserie würdest Du retten?

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • azul_celeste

    @ginge_schon_aber sagte in Faulheit:

    sometimes it’s just work and you just do it because you’re supposed to.

    Da ist was dran. Ich hab das auch neulich erst irgendwo in einem Schreib-Blog gelesen. Wenn Du wirklich willst, dann mach es einfach. Bei Deiner Arbeit kannst Du ja dem Gefühl “Ach, heute ist mir nicht danach.” auch nicht einfach nachgeben.

    Mir hat jetzt das CampNaNo enorm geholfen, einfach täglich diszipliniert zu schreiben. Aber auch da hilft es mir mich WordWars oder Abenteuern anzuschließen.

    Es ist traurig, aber wahr: in der Abenteuerwoche bin ich jeden Tag auf knapp 1000 Wörter gekommen. In der Woche nur knapp auf die Hälfte oder weniger. :see_no_evil:

    Vielleicht probierst Du auch so etwas aus. WordWars gibt es im Forum ja fast jeden Abend. Da hast Du den informellen Druck zu schreiben.
    Hier ein paar Wörter, da ein paar Wörter. Oder eben ein Zeitintervall, wo Du wirklich einfach nur schreibst. Und ob dann 100 oder 1000 Wörter rauskommen, dann sind das so viele Wörter näher an Deinem Ziel.

    Viel Spaß dabei! :D

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • azul_celeste

    @Ma-Bima Wie schön! :D Das klingt toll!

    Meine Kinder sind noch zu klein, um meine Geschichten zu lesen. Sie werden jetzt erst eingeschult. Die Weihnachtsgeschichte aus dem letzten Jahr könnte ich ihnen vorlesen (mach ich vielleicht auch zu Weihnachten), aber mein Roman-Manuskript ist einfach auch kein Kinder-Genre.

    Ansonsten dürfte mein Mann lesen. Der ist auch immer mein erster Leser und korrigiert/kritisiert auch gut und gerne. Wobei sich seine Kritik meist auf “gut gelungen” oder “das kannst Du besser” beschränkt.
    Bisher bin ich nach dem Motto verfahren “es liest erst jemand, wenn ich fertig bin”. Wobei ich für ein Roman-Manuskript noch definieren muss, was für mich fertig ist. Vermutlich erst, wenn es mindestens einmal überarbeitet wurde.

    Was Deinen letzten Absatz angeht: das hab ich auch lange Zeit gemacht. Vor allem, wenn ich eine zeitlang nicht geschrieben hatte, habe ich bei Kapitel 1, erster Absatz wieder angefangen, um wieder reinzukommen. Tödlich… :see_no_evil:
    Inzwischen bin ich darüber hinweg. Ich versuche jetzt einfach zum Ende zu kommen und dann zu überarbeiten. Dafür mache ich mir auch Kommentare in meinen Text, wie zum Beispiel *hier später noch mehr auf XY eingehen / *Emotion mehr ausarbeiten / *mehr Konflikt. Ich versuche aber, mich an solchen Stellen nicht übermäßig aufzuhalten, sondern erstmal das Grundgerüst zu spannen.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • azul_celeste

    @Henneschen Auch von mir alles Gute! Lass Dich schön feiern! :birthday:

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • azul_celeste

    Ich würde mich da auch @Buchbummelant anschließen. Zufällig mache ich gerade den x.ten Re-Read von Harry Potter und es ist erstaunlich, wie kompakt J.K. Rowling erzählt. Man könnte sicher vieles mehr ausschmücken, aber dem Text fehlt nichts. Und gerade die ersten beiden Bände kommen ja auch mit ca. 330 Seiten aus.
    Ich würde auch sagen: mach es einfach. Es hört sich gut an. :thumbsup:

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • azul_celeste

    Guten Morgen,
    hab mit den Kindern schon gefrühstückt und Sitz noch mit meinem Kaffee. Zeit fürs Forum. :)

    Bei mir steht Schreiben vermutlich erst wieder auf dem Plan, wenn heute Abend die Jungs im Bett sind. Aber denken kann man ja auch wunderbar beim Unkraut jäten. :muscle: :bulb:

    @Mausi Viel Spaß und viel Erfolg! Vielleicht schaffst Du ja auch beides! :thumbsup:

    @philbloom Wow! Glückwunsch!!! Das ist ja quasi um die nächste Ecke. :confetti_ball:

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • azul_celeste

    231 Wörter
    Aber ich merke, dass jetzt schon die Luft raus ist. Noch eine Runde ist leider nicht mehr drin.
    Danke für den Special-Word-War @Buchbummelant. Hat Spaß gemacht! :D :yellow_heart:

    Gute Nacht euch allen! :crescent_moon:

    Verfasst in Camp NaNoWriMo weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.