• Lady Melody

    141 Worte.
    Ich gehe kurz Mittagessen.

    Für andere 40-05

    Verfasst in WordWar-Ecke weiterlesen
  • Lady Melody

    Momentan habe ich keine Motivation zu schreiben, aber muss trotzdem an meinem Manuskript arbeiten.
    Möchte jemand mit mir die Motivation etwas steigern? ;)

    Verfasst in WordWar-Ecke weiterlesen
  • Lady Melody

    Am 31. Oktober, als ich gestorben war, sind alle meine Freunde, nachdem ich beerdigt worden war, mit meinem Haustier wandern gegangen, als plötzlich der ganz große, braune Hund meiner Stiefschwester kopfüber in einen Teich voller matschiger Kröten, deren giftige Füße nach stinkigem Abwasser rochen, und die in grüne Seidengewänder gekleidet waren, eingesunken ist und auf seine Sehschwäche schimpfte, was sich für einen Menschen äußerst amüsant anhörte, da seine Stimme so unglaublich piepsig, schräg und leise klingt, dass es eher Mäusekinder, die pupsen und kotzen sowie rülpsen müssen, schaffen es wenige Millimeter Morast in seine Hose zu quatschen, dennoch macht es zisch und meine Unterhose flog weit auf und landet in einem überdimensionierten Laubhaufen, dann krabbelten die Zombies aus dem Laubhaufen heraus, als Helene Fischer sang und tanzte, während meine großen Zehen versuchten gleichzeitig gegen die Blätterfettschrift zu kämpfen, erstarrte jemand und flog zu der Tardis, wo der Göttervater Castiel sich mit Sherlock zu Tee und Vodkakekse verabredeten, um zu schauen wie Einhörner fliegen, doch Primadonna

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Lady Melody

    @cassiopeia hatte nur so schön damit gerechnet, so etwas weiter zu kommen in meinem Text. Muss aber auch noch in dieser Woche daran arbeiten. Ich muss dieses Projekt in einem Monat abgeben. Es fehlt noch so alles an Text, was ich bis dann heben muss… Leider bin ich während der Schreibnacht und den Schreibabenteuer am produktivsten…

    Verfasst in Abenteuer Archiv weiterlesen
  • Lady Melody

    möglichst nur an einer Geschichte auf einmal, aber beim Überarbeiten dürfen es auch mehrere sein.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Lady Melody

    Am 31. Oktober, als ich gestorben war, sind alle meine Freunde, nachdem ich beerdigt worden war, mit meinem Haustier wandern gegangen, als plötzlich der ganz große, braune Hund meiner Stiefschwester kopfüber in einen Teich voller matschiger Kröten, deren giftige Füße nach stinkigem Abwasser rochen, und die in grüne Seidengewänder gekleidet waren, eingesunken ist und auf seine Sehschwäche schimpfte, was sich für einen Menschen äußerst amüsant anhörte, da seine Stimme so unglaublich piepsig, schräg und leise klingt, dass es eher Mäusekinder, die pupsen und kotzen sowie rülpsen müssen, schaffen es wenige Millimeter Morast in seine Hose zu quatschen, dennoch macht es zisch und meine Unterhose flog weit auf und landet in einem überdimensionierten Laubhaufen, dann krabbelten die Zombies aus dem Laubhaufen heraus, als Helene Fischer sang und tanzte, während meine großen Zehen versuchten gleichzeitig gegen die Blätterfettschrift zu kämpfen, erstarrte jemand und flog zu der Tardis, wo der Göttervater Castiel sich mit Sherlock zu Tee und Vodkakekse verabredeten, um zu schauen wie Einhörner

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Lady Melody

    Ich hab erst jetzt frei😭
    Warum nur musste ich genau dieses Abenteuer verpassen müssen😢

    Verfasst in Abenteuer Archiv weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.