• pororoca

    Lifestream

    Momente,
    verschlungen und unverdaut.

    Wie hungrige Ratten auf den Abfall der Stadt
    stürzen wir uns in Licht und Lärm.
    Augenblicke zergehen unbemerkt von Hirnen,
    keuchend hinter Bildschirmen verroht.

    Erschöpfung
    übertaubt durch Entertainment.

    Das Blut schreit wie zerspringender Kristall,
    laut und scharfkantig und ungehört.
    Antiquierte Instinkte vor dem Rauschen des Webs.
    Amygdala auf dem Technofloor.

    Sein
    im Selbstdarstellungskarussell.

    Wir füttern unsere Profile und posten Bilder
    von Bäumen, von Bergen, von Meer.
    Sehnsucht digital gefiltert. Leben
    für Instagram.

    Verfasst in Lyrik-Treff weiterlesen
  • pororoca

    @tastentaenzerin wird ganz rot Dankeschön :blush: Irgendwie passte das für mich zu September und Stimmung und dem gesponsorten Bild. Auch wenn das Gedicht selbst schon älter ist. Der Witz ist: das ist eigentlich ein sehr untypisches Gedicht für mich, aber ich hänge irgendwie dran. Dein Kommentar rührt mich deshalb gerade sehr, danke.

    Verfasst in Lyrik-Treff weiterlesen
  • pororoca

    Lyrik <3 nur kurz reingeschneit, drüber gestolpert und verliebt. Hach.

    Verfasst in Lyrik-Treff weiterlesen
  • pororoca

    Fukushima

    Niemand weiß
    ob du wächst, Porzellanvögelchen,
    ob du Federn haben wirst oder Flügel,
    ob du zwitschern wirst oder singen,
    ob deine Augen sehen.

    Ich füttere dich mit Gift, Porzellanvögelchen,
    das ich selber speise
    und wispere dir Entschuldigungen zu.

    Niemand weiß
    ob du atmen wirst, Porzellanvögelchen,
    und wie ich atmen soll

    ohne dich.

    Verfasst in Lyrik-Treff weiterlesen
  • pororoca

    432 für das Team von @Enlori - Schiffswrack ist so cool <3
    Ich denke, ich bin nach der Pause raus - ich hoffe, ihr schafft das Abenteuer alle heil!

    Verfasst in Abenteuer Archiv weiterlesen
  • pororoca

    166 - und das Forum will, dass ich mehr als nur die Zahl poste. Von wegen zu wenig Zeichen. Pffff.

    Verfasst in Abenteuer Archiv weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.