• Tasmetu

    Hey :smile:

    Also bei mir ist es ja eine recht bunte Mischung aus “professionellem” (ich würde es selbst nie so bezeichnen) Besprechen von Büchern, etc und privaten Sachen. Am Anfang hatte ich auch unglaublich Angst, aber andererseits hat mich dann mein Freund letztendlich überhaupt dazu motiviert, es anzufangen.
    Hier ein paar Dinge:

    • Wenn man niemandem davon erzählt und keine großartige Werbung betreibt ist es relativ unwahrscheinlich, dass ihn jemand findet (Höchstens wenn jemand deinen Namen googelt). Das gilt auch, oder vor allem für Menschen mit denen du viel zu tun hast.
    • Ja, ein Impressum ist Pflicht, das lässt sich nicht diskutieren. Und wenn man nicht bereit dazu ist, kommt ein Blog leider nicht in Frage
    • Ein Blog gibt dir die Möglichkeit das Schreiben zu trainieren. Sei es nun eine Rezension oder etwas persönliches. Am Ende trainierst du deine Schreibfähigkeiten und auch die Angst davor, selbstgeschriebenes zu veröffentlichen
    • Im Normalfall reagieren die wenigsten negativ auf Blogs von Freunden, etc. Manche wissen vielleicht nicht einmal, was es ist. Und sofern man sie nicht tierisch damit nervt (à la “Liest du meinen Blog? / Also neulich auf dem Blog / Hast du schon meinen Post gesehen / Also ich blogge ja…”) habe ich bisher noch nirgendwo gehört oder miterlebt, dass es negativ aufgefasst wurde v.a. da es ja nicht um polarisierende Themen geht. Im Gegenteil. Eigentlich finden es alle cool, egal ob sie ihn lesen oder nicht, denn sie wissen, dass es mir Spaß macht.
    • Es ist DEIN Blog. Sprich: Wenn du feststellst, dass dir das Bloggen doch nicht zusagst, kannst du ihn einfach wieder löschen. Außerdem bestimmst du alle Inhalte selbst. Das heißt zwar nicht, dass du immer so schreiben sollst, das ja niemand Anstoß daran nehmen könnte (es geht hier ja um deine Meinung etc) aber du kannst darauf achten, dass du achtsam bist und immer so schreibst, wie du dich wohlfühlst
    • Sollte sich jemand aus deinem Umfeld tatsächlich darüber lustig machen (was ich wie gesagt noch nie gehört habe) hat er entweder nichts vom Bloggen verstanden oder ist ein Idiot, weil er deine kreative Arbeit nicht wertschätzt

    Sprich: Wenn du bereit zu einem Impress bist, dann sei mutig! Trau dich! Überwinde deine Angst und probiere es einfach mal aus :blush:
    So, ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen helfen :blush:

    Verfasst in Bloggerwerkstatt weiterlesen
  • Tasmetu

    Avaly macht Sport. Alias: Sie ist mein absolutes Gegenteil :D
    Danica denkt an ihre Familie und daran, wie sehr sie ihre Ziele erreichen möchte.
    Yeshi hat da glaube ich keine Methode :D
    Chim liest. Reese auch.
    Thabit läuft in seinem Büro auf und ab.

    :D

    Verfasst in 29. Schreibnacht - 02.04.2016 weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.