• philbloom

    Das kommt darauf an, wie man es macht. Ich könnte mir eine Mischung aus Dialog und gleichzeitigem „zeigen“ (der Show) vorstellen.

    „Seht euch diese Frau an. Im Grund noch ein Kind. Doch lassen Sie sich nicht täuschen, werte Damen und Herren. Dieses zarte Geschöpf vereint Kraft und tödliche Präzision.“
    Das Mädchen lässt die Finger knacken und überdehnt ihren Körper wie eine Schlange. Sie lehnt sich zurück und berührt den Kopf mit den Füßen. Fast eine Marinelli-Beuge.
    „Habe ich zuviel versprochen? Diese Biegsamkeit und Eleganz hat einen traurigen Hintergrund. Jahrelang musste sie in den Glimmerminen von Bihar arbeiten, schlüpfte dort in die engsten Löcher und verbrachte Tage in schwärzester Dunkelheit.“
    Das Mädchen macht ihren Körper ganz klein, so als würde sie sich in einen kniehohen Kasten zwängen. Dabei kreuzt sie die Beine und nimmt den Kopf zwischen die Knie. Usw.

    Vielleicht ist das auch langweilig. :see_no_evil:

    *edit: Ich habe einfach losgeschrieben, um mir über meine Worte klar zu werden. Hat nichts mit Elefanten zu tun … :elephant: :circus_tent:

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.