• Ehna

    Ich glaube, wir sind tatsächlich die einzigen Trullas, die sich zu einem Treffen zusammenfinden werden, aber: Mom-Power! :dancers: :D
    26ter/27ter ginge bei mir auch, direkt 8ter bis 190ter fällt ungünstig, aber wenn es jetzt nicht zwingend an einem Wochenende sein muss, die Daten habe ich eigentlich nur deswegen genannt, da an WEs ja generell die Chance auf mehr Beteiligung besteht

    Also, sag mir einen Termin! :green_heart:

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen
  • Ehna

    (Psst. Hat es nicht. :bowtie: )
    Mein Vorschlag wäre jetzt spontan mal der Zeitraum 16ter - 18ter September. :)

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen
  • Ehna

    Guten Morgen, ihr Lieben!

    Ich habe ja schon länger vor, dahingehend mal was zu unternehmen und zu organisieren, aber immer kam irgendetwas irgendwie dazwischen. Wenn das so weiter geht, neigt sich der Sommer zu Ende und ich entbinde Baby Nr. 2 - und habe immer noch niemand von den wundervollen Kreativseelen hier näher kennengelernt, die meinen Schreibwahnsinn doch besser verstehen dürften, wie sehr viele andere Menschen in meinem Leben. :bowtie:

    Ich wohne in unmittelbarer Nähe der Dresdner Altstadt und hätte nicht nur einen dreistöckigen Thalia (mit Café :green_heart: ), ein Antiquariat und kleinere Buchhandlungen zu bieten, sondern auch in alter Manier anderer Treffen ein Alex-Restaurant, dass einen Steinwurf weit von der Frauenkirche entfernt ist.

    Der Große Garten ist hiervon übrigens auch gar nicht weit entfernt und wenn das Wetter passt, könnte man nach einem ausschweifenden Besuch in den Buchhandlungen auch ruhig einen Spaziergang dorthin unternehmen und am Carolaschlösschen im Park selbst einkehren, wenn wir etwas Ruhe vom Dresdner Stadttrubel haben möchten.

    So oder so - hier gibt es ganz tolle Möglichkeiten; die Straßenbahnanbindungen zum Hauptbahnhof sind zuverlässig und vielfältig und ich würde mich einfach sehr freuen, wenn ich ein paar Schreibseelen nach Dresden locken könnte! :bouquet:

    Liebe Grüße,
    Ehna

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen
  • Ehna

    Hey meine Sonne!

    Was kannst du Autoren mit auf den Weg geben, die sich trotz anspruchsvolleren und polarisierenden Stils bewusst für Selfpublishing entschieden haben?

    Genieße deine Schreibnacht 💪

    Verfasst in Fragestunde mit Marie Graßhoff weiterlesen
  • Ehna

    Dann muss ich ja gar keine Wochenendlektüre für die Heimat mitnehmen. Schon sehr gespannt hierauf. :green_heart:

    Verfasst in Projekte 2016 weiterlesen
  • Ehna

    ENFP - Visionär :grin:

    Wie Faust auf’s Auge - oder Arsch auf Eimer, je nach dem. Klingt auf jeden Fall sehr nach mir. :relaxed:

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Ehna

    Schauen wir mal, wie sich die Magie entfaltet, ja :bowtie: Sobald ich nicht mehr nur im Bett rumliege und mich wieder ins Schreibarbeitsgewühl stürze, steht als nächster Programmpunkt erstmal das plotten. :muscle:

    Verfasst in Projekte 2016 weiterlesen
  • Ehna

    Einen kleinen Catch braucht es ja immer, finde ich - ansonsten wird mir schnell langweilig. Freut mich, dass es zusagt. :sparkles:

    Ansonsten habe ich jetzt auf meiner Facebookseite mal offiziell zur Testleserschaft aufgerufen - wenn neben dem Interesse also auch die Zeit besteht, würde ich mich muchos freuen, wenn ihr euch einfach darüber meldet, dass wir unsere Details hochtrabend austauschen können :blue_heart: :grin:

    Verfasst in Projekte 2016 weiterlesen
  • Ehna

    „Eine Hexengesellschaft, am Rande der eigenen Ausrottung. Die mögliche Erlöserin eine Königin, die drei Jahrhunderte zu früh erwacht und mit einem einzigen Fehltritt die Dysbalance der Welt besiegeln kann.
    Und sie befindet sich mitten im Krieg um einen der letzten kosmischen Schlüssel dieser Welt – in dem ein jeder alles zu tun bereit ist.
    Auch, die Welt aus ihren Fugen zu reißen …“


    Hallo ihr Lieben!

    Es ist soweit, ich möchte es endlich wagen - ich suche eine Testleserschaft für meine HEXENKRONE. :grin:

    Wie vielleicht der eine oder andere in meinem WriYoBo-Projektthread bereits mitbekommen hat, handelt es sich bei meinen irischen Hexen um etwas, dass ich als längeres Serial konzipiert habe. Hiervon sind bereits Teil I (Weltengestöber) mit knapp 40k und nun Teil II (Knochenwald I) mit knapp 45k fertiggestellt und da ich seit gestern weiß, das es wohl auf das Selfpublishing hinausläuft, möchte ich nicht in die Veröffentlichung springen, ohne es vorher einer exklusiven Leserschaft präsentiert zu haben, die mir als erste Instanz Rückmeldung zu etwas gibt, das ich bisher nur in kleinen Schnipseln auf meiner Autorenfacebookseite geteilt habe.

    Also, wer hätte Lust?

    Mein Schreibstil ist atmosphärisch und ausführlich; ich beschreibe gerne und tauche in meine Welten ein und habe einen besonderen Fokus auf Charakterentwicklung und Storyline gelegt.
    Wer es gerne fröhlich, leicht und plätschernd liest (so wie ich das ab und an selbst gerne tue) für den ist die Hexenkrone eventuell nicht geeignet, auch wenn ich mir selbst immer sage, das ich versucht habe, mit bestem Gewissen eine Geschichte zu entfalten, die in ihrer mysteriösen Entfaltung vielleicht doch mehr, als die üblichen Verdächtigen, begeistern könnte :smile:

    Über Rückmeldungen würde ich mich freuen; gerne auch hier oder via private Nachricht :)

    Unten nochmal einen näheren Einblick über das, worum es eigentlich geht.


    Ein Wirt.

    Nichts anderes sollte Jayde Thibault in der Spanne ihres Lebens sein: der Träger einer besonderen Seele, bis jene sich von der Pein ihrer einstigen Existenz erholte, und erneuerte – um Generationen später reinkarniert zu werden.

    Doch als das Schicksal die junge Frau nach Kilkenny treibt, um ihre totkranke Großmutter zu pflegen, resonierte dass, was tief in Jayde schlummert, mit dem Sturm der Welten, der sich im Äther aufgebaut hat, und seit Wochen drohend über der ansässigen Hexengesellschaft hängt – und die Hexenkönigin in ihr erwacht.

    Eine Freundin findet sie in der Hexe Harriet, die Nachforschungen über das Phänomen anstellt. Unterstützung ersucht diese bei Draco, einem Wächter in königlichem Dienst, ohne zu ahnen, dass sie ihn damit in eine gefährliche Intrige der Adelsfamilien hineinreißt.
    Konsumiert von sich auftuenden Abgründen, bemerken sie dabei nicht, dass der Feind Jayde unlängst ins Auge gefasst hat.

    Verfasst in Von Autoren für Autoren - Archiv weiterlesen
  • Ehna

    Später werde ich die Projektliste offiziell updaten, aber hier schon mal als Dokumentation - das neue Projekt steht. Ich sitze an den Steckbriefen und dem expliziten Setting und dann geht es auch schon an das Plotting und die Szenenplanung, wobei ich denke, hier mal explizit in Kapiteln zu planen. :revolving_hearts:


    GLASS HEART ECHO

    Es geschieht ganz schnell. Ein Ausrutschen auf glitschigem Gestein, der mühsame und so dumme Versuch, ein gefülltes Sektglas zu balancieren… und dann – dann passiert es: Chloe stürzt auf die felsigen Kanten des Strandstegs und versinkt in einer heißen Januarnacht mit einer schweren Kopfverletzung in den dunklen Gewässern des pazifischen Ozeans. Sie überlebt nur durch ein Wunder.

    Als Chloe das nächste Mal ihr Bewusstsein erlangt, ist alles weg. Ihr Name, ihr Gesicht, ihre Vergangenheit. Alles. Das Gedächtnis ausradiert. Mit ihren Empfindungen überfordert, sucht sie Schutz bei der Person, die sie aus den Wellen zog und wiederbelebte: Rhett Easton.

    Man weiß wenig über Chloes Beziehung zu dem Weingutbesitzer und auch, wenn ihr viele ein freundschaftliches Verhältnis bestätigen, hören da die Infos auf. Doch was ist mit diesen Gefühlen, die in ihr nach Antworten schreien; die Geborgenheit, die er in ihr auslöst und die Anziehung, die er auf sie ausübt, als wären es ihre Körper, die sich kennen?

    Rhett Easton schweigt – und stürzt Chloe damit in eine verzweifelte Jagd über ihre eigene Vergangenheit. Doch als eine Silhouette alter, längst vergangener Tage die Situation ausnutzt und eine neue Chance erzwingen will, die Chloe in ungeahnte Gefahren treibt, ist es nur Rhett, der sie retten kann. Wieder.

    Aber wird er es? Denn die Schatten verstrichener Ereignisse furchen tief und Chloes Gedächtnisverlust etwas, das nicht unbedingt Fluch sondern vielleicht doch mehr Segen sein könnte…


    Zugegeben, große Romantic Thrill Aspekte hat dieser Liebesroman und Erotik wird zweifelsohne eine Rolle spielen, auch spielen müssen, aber ich weiß, dass ich das geschmackvoll und mit einem gewissen Anspruch umsetzen werden. Hach. Wie gefällt es euch? :smiley:

    Verfasst in Projekte 2016 weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.