• Thomas

    Der Luftkurort Tambach-Dietharz schreibt für das Jahr 2019
    ein zweites Mal den Wunderwasser-Krimipreis aus.
    Erwartet werden Kurzkrimis, die das „Tambacher Liebespaar“,
    einen sensationellen Ursaurierfund am Bromacker bei
    Tambach-Dietharz im weitesten Sinn aufgreifen - ob mit
    makaberer Mystik, veritablem Verbrechen oder satirisch
    gefärbten Schandtaten. Eine Rolle spielen kann Pittsburgh
    in den USA oder die Verbindung von Tambach und Dietharz
    1919 zu einer neuen Gemeinschaft: Tambach-Dietharz.
    Einsendebedingungen:

    • Das Manuskript wird in dreifacher Ausfertigung eingeschickt, mit einem selbstgewählten Codewort versehen.
      Ein zweiter, verschlossener Umschlag mit dem Codewort enthält die Kontaktdaten des Autors bzw. der Autorin.
    • Pro Teilnehmer wird ein Text eingereicht. Der Umfang des Kurzkrimis ist auf bis zu zehn Normseiten
      in Prosa begrenzt.
    • Alle Teilnehmer erklären sich bereit, falls sie ausgewählt werden, ihren Text selbst vorzutragen.
    • Alle Teilnehmer geben ihr Einverständnis, ihren Text ggf. in einer geplanten Anthologie zu veröffentlichen.
    • Eine Teilnehmergebühr wird nicht erhoben. Eine Rücksendung der Manuskripte kann nicht erfolgen.
    • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
      Einsendeschluss ist : 1. März 2019
      Eingesandt werden die Manuskripte an:
      Stadt Tambach-Dietharz
      99897 Tambach-Dietharz
      Burgstallstraße 31a
      Kennwort: Wunderwasserpreis 2019
      Der Wettbewerb:
      Eine Jury mit Vertretern des Schriftstellerverbandes, der Presse, des MDR, Hugendubel Erfurt
      und der Stadt Tambach-Dietharz wählt aus den Einsendungen drei Autoren aus, die sich am 19. Juni 2019
      in einer öffentlichen Lesung einer Jury und dem Publikum stellen.
      Publikum und Jury stimmen an diesem Abend gemeinsam über die Preisvergabe ab.
      Der erste Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.
      Der zweite und dritte Preis werden jeweils mit 250 Euro belohnt.
      Beabsichtigt ist - bei ausreichender Beteiligung - mit ausgewählten Wettbewerbsbeiträgen wieder ein Buch
      in kleiner Auflage herauszugeben. Die Rechte an den Texten verbleiben bei den Autoren.
      Preisverleihung:
      Die Preisverleihung findet am 19. Juni 2019 in Tambach-Dietharz statt.

    Quelle: https://www.tambach-dietharz.de/aktuelles/krimipreis-2019/?L=0

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen
  • Saria

    Persönlich denke ich, ein Kapitel oder eine Szene mit direkter Rede zu beginnen, ist ein Stilmittel und wie bei jedem Stilmittel sollte man darauf achten, dass man es nicht zu viel nutzt. Wenn schnell eindeutig wird, wer spricht und was geschieht ist das meiner Meinung nach voll in Ordnung.

    Wenn man erst nach zwei Seiten Dialog raus findet, dass die Charaktere gerade an zwei Lianen an einer Klippe hängen, könnte das zwar sehr lustig sein, aber irgendwie auch unpassend. Wäre vielleicht was für eine Kurzgeschichte, als Twist am Ende, hmmm.

    Je nachdem worum es in dem Dialog geht, verwirrt es mich auch nicht, wenn der ganz am Anfang einer Szene steht, aber ich glaube, ich verstehe, was dein Ratgeber meint. Wenn z.B. eine Szene vorher endet und die nächste mit einem Dialog beginnt, der scheinbar nichts mit der vorherigen Szene zu tun hat, könnte das schon arg verwirren - oder aber auch Neugier wecken, nach anfänglicher Verwirrung.

    Zum Thema Filme und Szene mit wörtlicher Rede: ich mag es, wenn der Bildschirm schwarz ist und man eine Stimme hört und dann erst langsam klar wird, wer das ist. xD Also ich bleib dabei, ist ein Stilmittel, kann man machen, sollte man mit experimentieren und aufpassen, dass man den Leser nicht abhängt.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Thomas

    @flügellos Vielleicht Detlef Klewer. Der ist Illustrator, Autor, Herausgeber, usw.

    Verfasst in Öffentliches Forum weiterlesen
  • Saria

    @carpathia Abwarten ^^ Ich hab bei der Zahl auch geschluckt, das ist viel Konkurrenz, aber man muss ja einfach nur den Geschmack der Ausschreiber besser treffen, als der Rest. xd Also abwarten und nicht sofort aufgeben, wirklich wissen werden wir es ja eh erst Ende April.

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen
  • Saria

    Warum hab ich jetzt nen Ohrwurm von Mambo No. 5… ? Q_Q

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Saria

    Na gut, ein zweiter Versuch!

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Saria

    Und 2 Stunden Forumspause? :P

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Saria

    Heute kam die Mail, 225 Einsendungen gab es bei der Monstrum Ausschreibung. Bis zum 30.04.2019 wissen wir dann hoffentlich, wer von uns es geschafft hat. :D Daumen sind für alle gedrückt ^-^

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.