• Lyrena

    Bin endlich mal wieder dabei! 😊

    Verfasst in 65. Schreibnacht weiterlesen
  • Lyrena

    1. Mein aktuelles Projekt ist wohl der High Fantasy zuzuordnen.
    2. Fantasy war schon immer mein liebstes Genre zum Schreiben und ich fand, es war Zeit, mich mal an die HF zu trauen.
    3. Harry Potter ist natürlich ein “All time favourite” (wenn das auch natürlich Urban Fantasy ist), Herr der Ringe (logisch!), als Kind die Septimus Heap- Reihe…
      sowohl schreibtechnisch, als auch menschlich bin ich ein ziemlich großer Fan von @Sophie-So aka Leni Wambach. ;) :D <3

    Verfasst in Schreibnacht-Geburtstag weiterlesen
  • Lyrena

    @philbloom Erstmal: Grandiose Aktion mal wieder! :) DANKE, made my day. <3 Jetzt ans Eingemachte:

    1. Tatsächlich habe ich mit 12/13 meinen ersten (ziemlich kurzen) Roman geschrieben, der sogar beendet ist. Damals war ich noch ein absoluter Pantser, was bei meinem jetzigen HF Projekt eine Totalkatastrophe wäre. :D Außerdem habe ich mich in dem Dreivierteljahr damals offensichtlich so viel weiterentwickelt, dass das Ende “reifemäßig” nicht mehr zum Anfang passt. Ich glaube, ich hätte wesentlich weniger Respekt vor dem Projekt, würde es aber auch naiver angehen und mich vermutlich nach einer Weile irgendwo heftig verzetteln.

    2. Ich glaube, da hat sich nicht so allzu viel verändert. Mein Vater und seine gigantische Videokassettensammlung haben meinen Filmgeschmack schon sehr früh ziemlich nachhaltig geprägt. Viel Fantasy, viel aus den 80er und 90er Jahren und welche, die ich immer gerne als “Lebensfilme” bezeichne, letztere mag ich am liebsten. “Grüne Tomaten” habe ich bisher seit ich sechs war jedes Jahr einmal geguckt, aber auch ernstere mag ich. :)

    3. Ich habe sehr viel erlebt, durchgemacht, gesehen, ein Jahr auf einem anderen Kontinent gelebt, verschiedene Mitbewohner gehabt, Freundschaften haben geendet oder sich neu gebildet oder sich auf ganz überraschende Weisen weiterentwickelt. Ich habe hart an mir selbst gearbeitet und immer wieder hinterfragt was ich tue, denke und fühle - und nicht zuletzt immer wieder Menschen kennengelernt, die meine Perspektive nochmal verändert oder erweitert haben. Ich glaube, meine Perspektive ist heute so unendlich viel breiter und das wirkt sich zum Beispiel ganz nachhaltig auf meine Charaktere aus. Zwar war ich schon immer relativ offen und empathisch (glaube ich), aber ich bin einfach so viel WEITERGEKOMMEN, mehr mit mir selbst im Reinen, mehr ich selbst. Menschen fand ich immer schon spannend, aber heute fasziniert mich ihre Vielschichtigkeit mehr denn je.

    Verfasst in Schreibnacht-Geburtstag weiterlesen
  • Lyrena

    Gelesen und einverstanden. 😊

    Verfasst in Der Satz der Woche weiterlesen
  • Lyrena

    Am Samstag. Ich habe eine Freundin (vor anderen Leuten) korrigiert, obwohl das unnötig war, weil nicht wichtig.

    Wann warst du das letzte Mal frisch verliebt?

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Lyrena

    Ich liebe Hörbücher, muss aber auch was nebenher machen. Was gut geht ist zum Beispiel Leinwände oder auch Klamotten bemalen, obwohl ich auch da manchmal vor lauter Konzentration den Faden verliere. Sonst nutze ich sie vor allem momentan wieder zum Einschlafen (da hab ich immer so Phasen). 😁😊
    Beim konzentrierten Arbeiten wären sie mir eher im Weg.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Lyrena

    Ich guck mal, müsste es aber eigentlich schaffen. 😊

    Verfasst in Abenteuer Archiv weiterlesen
  • Lyrena

    Können Protas mit “Mission” auf einer Heldenreise freihaben? Ein witziger Gedanke. Vielleicht nehmen sich Ro und ‘ihre’ Jungs einfach mal frei… 😊 Dann wäre Ro sicherlich für’s Schwimmen gehen, T. wäre mit Sicherheit dabei wenn sie es vorschlägt, M. ist eh für Sport und fühlt sich ziemlich wohl in seinem Körper (und dabei, von anderen Personen angeschaut zu werden 😉).
    Was ich bisher nicht wusste, was mir aber gerade klar geworden ist: I. kann definitiv nicht schwimmen. Hm, interessant. 😊

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Lyrena

    Ahhh schade 🙈 Hätte gerne mal wieder mitgemacht, aber heute ist Zeltlager-Nachbesprechung. 🙈 Aber viel Spaß euch! 😊

    Verfasst in Schreibabenteuer weiterlesen
  • Lyrena

    Ich hoffe, das ist hier nicht fehl am Platz, weil ich jetzt keinen Blog(post) hier verlinke.
    Ich wollte nur kurz reinschneien, um zu sagen wie toll ich diesen Thread finde und dass ich eure Einträge oft mit großem Interesse und viel Freude lese. Besonders die von @NelaNequin und @Tenja-Tales haben es mir angetan, ich fand aber die meisten anderen auch ziemlich gut! 😊

    Also: DANKE, dass ihr mit euren unterschiedlichen Posts unterhaltet, zum Nachdenken bringt und inspiriert! 😊❤

    Verfasst in Schreibnacht-Blogs weiterlesen
  • Lyrena

    Nur EINE? Das geht nicht! 😅
    Als Kind sicherlich Prosper aus “Herr der Diebe”, der mutig und ehrlich ist und sich rührend um seinen kleinen Bruder kümmert.
    Annabeth Chase (aus dem “Percy Jackson-Universum”) fand ich ziemlich toll, weil sie zwar stark und gut im Kämpfen ist, aber auch eine schwierige Vergangenheit und eine sehr verletzliche Seite hat.

    Mir fallen auch sehr viel mehr ein (und auch welche aus Büchern, die keine Kinder- und Jugendbücher sind - und welche, die ambivalenter sind), aber ich hab jetzt mal diese zwei gewählt, weil sie mich schon ziemlich lange begleiten und sich meine Meinung über sie nicht drastisch verändert hat seitdem ich ein Kind war, bzw. ich sie heute eigentlich genauso toll finde wie damals.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Lyrena

    Venedig
    Eine Kinderbande
    In einem Kino
    Der Herr der Diebe
    Magie

    (Das erste Elfchen meines Lebens 😁)

    Verfasst in Camp NaNoWriMo - April weiterlesen
  • Lyrena

    Ich warte noch auf meine Mai-Arbeitszeiten (müssten jetzt diese Woche kommen) und dann trag ich mich ein. 😊 Sonntage sind aber schonmal gut. 😊

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen
  • Lyrena

    In meiner High Fantasy-Welt gibt es von mir erfundene Feiertage, die sich aber - zumindest teilweise - an uns auch “bekannte” Tage anlehnen (also z.B. sind zwei der einen Religion am längsten und am kürzesten Tag des Jahres, aber mit einer eigenen Mythologie dahinter). 😊

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Lyrena

    Ohje, allen “kranken Hühnchen” gute Besserung! ☺💪

    @SebMeissner Haha ja, kannst du ja dann gucken. 😁

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen
  • Lyrena

    Ich fürchte, das mit dem Schreiben wird heute nix. 😅 Bis gerade war @Sophie-So zum Brunch anlässlich des Buch-Geburtstags ihres zweiten Bandes hier, gleich muss ich arbeiten und danach (so gegen 20 Uhr) fahr ich dann direkt zum Geburtstag einer Freundin und habe danach dann “Nachtasyl” bei meinem Papa. 😁 Wird schwierig heute. Morgen und Sonntag besteht da schon wesentlich mehr Hoffnung. 😀🙈

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Lyrena

    Ihr großartigen Menschen!
    Es ärgert mich kolossal (vor allem, weil mir seit dem allerersten Treffen mit dem spontanen Döner am Ende jetzt jedes Mal was dazwischen gekommen ist!), aber allem Daumendrücken zum Trotz werde ich am Samstag leider von 14-19 Uhr arbeiten. 🙈🙊🙉
    Ihr könnt aber natürlich gerne @SebMeissners Vorschlag nachkommen und mich “heimsuchen”. 😃
    Ansonsten gelobe ich Besserung! 😟
    Aber ganz viel Spaß euch und hoffentlich bis sehr bald! 😊

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen
  • Lyrena

    Hallo zusammen 😊
    Ich hasse es, dass ich vielleicht schon wieder nicht dabei sein kann, aber ich hab einen neuen Nebenjob und morgen erst - sehr pünktlich hust - kommt der Arbeitsplan für April raus.
    Ich vermute, dass die samstags im Café jeden brauchen.
    ABER: Das Café ist in der Dortmunder Innenstadt, das heißt, ich hoffe im Moment auf eine Vormittagsschicht, dann könnte ich natürlich direkt zum Treffen kommen. 😊😅

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.