• Sophie So

    Awww, ich bin so froh, dass ihr mich gerettet habt <3 ;)!

    Verfasst in Schreibabenteuer weiterlesen
  • Sophie So

    1. Grace packt Kisten aus. Nachdem ihre Eltern und ihr Bruder bei einem Autounfall gestorben sind, zieht sie aus dem Cottage der Familie nach St. Austell in eine kleine Wohnung.
    2. Sie zeichnet, sie trifft sich mit ihren Freunden und äh … trinkt zu viel Kaffee xD
    3. Dass noch mehr Menschen, die sie liebt, etwas fatales zustößt.

    Verfasst in Schreibnacht-Geburtstag weiterlesen
  • Sophie So

    Ich freue mich schon sehr :blush: <3 Und ich werde versuchen, jede Frage zufriedenstellend zu beantworten :p

    Verfasst in Fragestunde mit Leni Wambach weiterlesen
  • Hanka

    Ach, eine geht noch!

    Sagen wir so: Es gibt Menschen, die Kommasetzung verstanden haben. Und es gibt welche, die das von sich glauben. Und welche, die intuitiv viel richtig machen. Es gibt auch Menschen, die verdienen Geld mit der Behauptung, dass sie Kommasetzung verstanden hätten. Und alles dazwischen.

    Vorn im gedruckten Duden (und auch online) gibt es eine Übersicht über die Kommaregeln. Das sind gar nicht soo viele und sie sind auch gar nicht soo knifflig. Mit denen kann man etwa 95 Prozent aller Kommas richtig setzen. Der Rest ist Finetuning für GrammatikexpertInnen, und ich vermute mal, es merken nur sehr, sehr wenige Lesende, wenn die nicht richtig sitzen.

    Falls du also keine Korrektorin mit einer Fehlerquote von null werden willst (die im Übrigen niemand hat), sei nicht so streng mit dir und den Kommas. Ach, und der Duden Korrektor hat auch nicht immer recht … ;)

    Verfasst in Fragestunde mit Hanka Leo weiterlesen
  • Hanka

    Ich hoffe, ich habe alle Fragen irgendwie zufriedenstellend beantwortet und oft genug meinen Kater erwähnt. Der sitzt mir nämlich gegenüber und schaut vorwurfsvoll in die andere Richtung.
    Ich bedanke mich sehr für die Einladung und bin erstaunt, wie schnell man hier so ins Labern kommt …

    So, und der Vollständigkeit halber lass ich noch meine digitale Visitenkarte da: https://www.lektographem.de

    Ich wünsch euch eine erfolgreiche Schreibnacht! Nutzt sie, denn morgen wirds wieder hell und warm und überhaupt … Im Dunkeln ist gut munkeln.

    Es knickst
    Hanka

    Verfasst in Fragestunde mit Hanka Leo weiterlesen
  • Hanka

    Den Test müsste ich mal machen, aber leider weiß ich meistens schon vorher, mit welchem Programm die Leute arbeiten, weil sie mich fragen, in welchem Format ich den Text brauche, mit welchem Programm ich arbeite usw. Und dann müsste ich wahrscheinlich zwei Texte von einem/r Autor/in anschauen, um einen Unterschied zu erkennen. Hast du den Test mal mit jemand anderem gemacht?

    Auf jeden Fall: Papyrus Autor ist toll mit seinen vielen Features! Im Lektorat brauch ich die weniger (außer vielleicht die Wortwiederholungsanzeige); aber ich hab das Programm auch, um alles anbieten und konvertieren zu können.

    Verfasst in Fragestunde mit Hanka Leo weiterlesen
  • Hanka

    Wenn deine Autorin deine Arbeit bereichernd findet, seid ihr auf dem besten Weg, oder?
    Es gibt ein hilfreiches kleines Büchlein, in dem für beide Seiten Hinweise und Tipps aufgeführt werden: “Testlesen” von Sonja Rüther. Einen Auszug findest du hier zum kostenlosen Download: https://www.briefgestoeber.de/2014/09/15/testleser-checkliste/

    Die Frage mit den Ideen musst du für dich beantworten, denn wenn du sie der Autorin schenkst, sind sie eben genau das: ein Geschenk. (Und wiederholen ist gestohlen!) Entscheide selbst, ob manche Geschenke zu groß sind, oder ob du stolz bist, wenn sie deine Ideen mit einbaut und du so Teil ihres Werkes wirst.

    Auf jeden Fall ist es toll, wenn ihr einander bereichert und du diese zeitaufwendige Aufgabe gern machst. Das ist die Voraussetzung, um eine hilfreiche Testleserin zu sein.

    Verfasst in Fragestunde mit Hanka Leo weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.