• T.K. Alice

    Wow, das klingt ambitioniert o.o
    Ich selbst bin zwar ein armer Schlucker und kann mir sowas einfach aktuell nicht leisten, aber wenn ich’s kann, werd’ ich sicher mal auf die zurückkommen - ansonsten wünsche ich dir aber viel Glück und Erfolg mit deiner Idee!

    Möge es Klienten Regnen … und das nackt! xD
    (Sie hätten mich heute echt nicht aus dem Käfig lassen sollen … <.<)

    Verfasst in Von Autoren für Autoren - Archiv weiterlesen
  • T.K. Alice

    … mein Name ist T.K. - oder auch Tikky - und ich bin neu hier, so mehr oder weniger 0.0
    Die Seite kenne ich schon länger, habe mir aber damals irgendwie noch keinen Reim darauf gemacht und erst durch eine Bekannte wirklich hierher gefunden o.o
    Ich weiß ehrlich nicht, ob und wie ich mich vorstellen soll - es wurde mir geraten und ich muss sagen, dass ich so orientierungslos bin, dass es mir leid tut, falls dieser Beitrag am Ende vielleicht noch im falschen Loch auftauchen sollte :S

    Ich bin beigetreten, weil ich sehr gerne schreibe - vor allem, weil ich ohnehin total Nachtaktiv bin und zu den Zeiten auch am besten schreiben und kreativ sein kann 0_0
    Bin bisher auch eine mittel bis gar nicht erfolgreiche Self Publisherin / Indie Autorin - in meinen Augen -, die noch immer versucht sich zu verbessern :'D
    Ansonsten hab ich echt keine Ahnung, was ich sagen soll… ich bin einfach schlecht in sowas xF

    Liebe Grüße xD

    P.S.: Ich bin leicht überfordert mit dem Forum, aber ich versuche mein Bestes… liegt auch nicht an der Seite, glaube ich. Sondern einfach an mir. Ich bin bei sowas eine echte Intelligenzkartoffel ._.

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • T.K. Alice

    Ohne jetzt groß auf andere Antworten zu achten (Ist echt nicht böse gemeint - ich wollte nur ehrlich schnell meinen Senf dazugeben, man könnte aber sagen, ich bin gerade eher “auf der durchreise”, weil ich eigentlich noch was zu erledigen hab xF) sag ich mal, falls es immer noch gefragt ist, was ich so davon halte, da ich schon ein paar Jahre auf der Plattform angemeldet bin:

    1. Mit hat es leider nicht allzu viel geholfen, neue Bücher zu finden. Es war irgendwie nicht besonders übersichtlich, fand ich - es hat mich schnell gelangweilt, obwohl es einige interessante Features gab (Leserunden zum Beispiel) so war ich nach kurzer Zeit für sehr lange nicht mehr online
    2. Als ich dann wieder da war, kam ich mit einem “neuen” Account. Einem Zweitaccount, welcher meinen zweiten Punkt anschneidet, welcher mir spontan einfällt, wenn ich an diese Seite denke: Ich musste mir für mein Pseudonym, sozusagen, einen eigenen Account erstellen, denn zwar gibt es meine beiden via Self Publishing veröffentlichte Bücher auf der Seite, doch ich selbst darf keinen Account haben. Ich habe angefragt und mit jemandem per Mail gesprochen, doch nur zu hören bekommen, dass ich als Self Publisher kein von der Seite anerkannter Autor sei und daher nicht selbst über meine Autorenseite verfügen darf. Sie waren so “nett” mir zu erlauben, dass ich ein Bild einsenden dürfe, dass dann für mich eingefügt wird, nur bin ich eher ein “Anonymer” Autor, selbst wenn man allein auf meinem Blog sicher meinen Namen sehen kann. Ich mag sowas eher nicht. Und Bilder wie ich es hier nutze, oder ein anderes Bild ginge dort nicht, daher fiel diese Option flach.
      Mal abgesehen davon dass ich diesen Standpunkt allgemein für unsinnig halte, finde ich es außerdem sinnlos, das meine Seite so und so existiert, weil meine Bücher registriert sind, ich aber nicht als Autor auf der Seite existieren darf. Sprich: Die Seite existiert zur Schau, um dort meine Bücher sammeln zu können, die unter diesem Namen veröffentlicht werden, aber niemand könnte mich beispielsweise als Autor anschreiben, oder ähnliches (was auch immer eben). Finde ich … Naja, ich weiß auch nicht. Ich weiß einfach nicht so genau, was ich von dieser Politik halten soll. Das so streng zu trennen.
    3. Nun, aber dann zu den Leserunden. Zum einen sind es gute Erfahrungen, die man machen kann. Kritiken von unterschiedlichen Perspektiven und in vielen verschiedenen Ausführungen - Tipps und Tricks. Solche Sachen eben - man kann sich vorstellen, es ist schon nicht schlecht.
      Ich habe einmal eine Leserunde gemacht, leider war die Erfahrung etwas wackelig. Lag vielleicht teilweise an mir, weil ich noch nicht wusste, wie sehr man den Menschen buchstäblich in den Hintern kriechen muss, damit man als Autor nicht direkt als beleidigend und nicht kritikfähig abgestempelt wird, aber “ruhigere”, und vor allem etwas weniger stolze Personen als ich (ja, ich bin da wirklich sehr schlimm - kann nichts auf mir sitzen lassen, wenn ich das Gefühl habe, etwas sei unbegründet, oder falsch verstanden worden) haben diese Probleme vielleicht gar nicht. Es ist eben so - zumindest habe ich es so nicht nur selbst erfahren, sondern teilweise schon vor der Leserunde von anderen gehört, welche ihre ersten Erfahrungen in dem Bereich schon hinter sich hatten - dass es auf dieser Seite, wie auf vielen anderen, nur so vor selbst ernannten Spezialisten wimmelt, welche sich selbst für die Krönung der Schöpfung halten und immer Recht haben. Hat man Glück, dann ist so einer nicht dabei und die Kritiken sind normal und begründet. Hat man Pech, dann wird es holprig.
      Als Leser gehe ich dann aber auch wieder davon aus, hat man all diese Probleme nicht. Wenn man jemanden neben sich in der Runde hat, welcher gerne stänkern möchte, dann kann einem das ja meist herzlich egal sein, es sei denn, man legt wert darauf, dem Autor unter die Arme zu greifen, wenn einem so etwas auffällt. Ich denke, als Leser ist es auch sehr interessant, denn für gewöhnlich bekommt man ja Freiexemplare geschenkt, um teilzunehmen.

    Anssonsten kann ich zu der Seite sagen: Die Anmeldung ist kostenlos und geht schnell. Schlecht ist es in keinem Fall, daher würde ich sagen, du solltest es einfach mal ausprobieren. Es hat eben seine Ecken und Kanten und es gibt vermutlich bessere Alternativen, doch auch LovelyBooks hat sicher seine Pluspunkte.
    So etwas sollte man am Ende doch für sich selbst entscheiden, finde ich - Hinweise von anderen sind gut, aber wenn es dich wirklich interessiert, probier es einfach aus. Wenn du es dann nicht magst, musst du dich ja nicht wieder anmelden. Niemand zwingt dich dazu, den Account danach zu hegen und zu pflegen, keine Sorge ;)

    Hoffe mal, das hat irgendwie geholfen … Oder so oO"

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • T.K. Alice

    Hey 0.0

    Wollte hier mal fragen, ob sich eigentlich auch jemand für Cover interessiert? Also, wenn jemand sein Buch schon hat, und es online stellen möchte - ein Buch braucht einfach ein Gesicht.

    Ich erstelle Cover und würde mich freuen, wenn ihr mir Anfragen stellen würdet - am besten zu erreichen über meinen Blog, denn nur dort nehme ich, auf Grund diverser Erfahrungen die ich bisher gemacht habe, Cover-Anfragen an (Okay, am Ende mache ich ja doch laufend ausnahmen, aber gerade wenn ich die Person für die ich das Cover erstelle, nicht schon vorher kenne, will ich zumindest dass die AGB gelesen werden … wie gesagt, viele Erfahrungen und zwei, drei Schlechte waren eben leider schon dabei).

    Falls sich also jemand dafür interessiert, kann er sich ja meine früheren und aktuellen Arbeiten hier ansehen:
    https://thekillingalice.wordpress.com/cover/

    Die AGB und das Formular findet ihr von dort aus ganz einfach, so wie auch die eingestellten Cover, welche ich schon erstellt habe und die eben dort gezeigt werden. Im Drop-Down-Menü auf dem hintersten Reiter - eben dem einzig Relevanten hierzu, versteht sich ^^ - sind auch nochmal alle wichtigen Seiten aufgelistet (:

    Das war eigentlich schon alles, was ich sagen wollte … ich bin auch kein Profi, also sei dazu gesagt:
    Ich nehme im Prinzip kein Geld - es existiert also kein Festpreis. Ihr könnt mich, da ich ohnehin eine Steuernummer habe und das alles sozusagen geklärt ist (in den AGB mehr dazu), mit bis zu 10 € pro Cover unterstützen, wenn ihr bereits volljährig seid, aber wenn mich jemand fragt, dann sage ich ohnehin aus Prinzip, es ist kostenlos - solltet ihr etwas geben wollen, entscheidet ihr das so und so erst nach kompletter Abwicklung, also dem Erstellen des Covers, denn ihr schätzt dann einfach ein, was euch das Werk das ihr bekommt, so wie ihr es in dem Moment seht wert wäre.

    Verfasst in Von Autoren für Autoren - Archiv weiterlesen
  • T.K. Alice

    @Bellasie
    Könnte ich natürlich dennoch mal machen - von mir will sie aber sicher keine Rezension, ich bin nämlich kein Fan von … sagen wir mal dem “normalen” Erotik-Genre. Wenn ich aber die Leseprobe gut finde, kann ich das mal in meinem YT-Blog vorstellen (den ich auch habe, wie mir gerade wieder eingefallen ist … hab da nur schon etwa drei Milliarden Jahre nichts mehr gemacht … oO"). Außerdem habe ich da … sagen wir “ein oder zwei” Freundinnen, die sowas sehr gerne lesen. Von daher kann ich die “Bitte” ja mal weiterreichen (:

    Verfasst in Von Autoren für Autoren - Archiv weiterlesen
  • T.K. Alice

    Hallo 0.0
    Erstmal danke o_o
    Freu mich hier zu sein (:
    Ansonsten zu den Büchern:

    Es kommt drauf an, wie man das mit dem “Veröffentlichen” sieht - also, im Verkauf per SP sind 2 Romane, fertig ist außerdem ein Kurzroman, aber der ist kostenlos und viele angefangene Romane… außerdem eine Kurzgeschichte, welche zu einem Roman gehört den ich gestern Abend angefangen habe (obwohl ich aktuell knietief in einem anderen Projekt stecke) und welcher in einer Anthologie beim Sperling-Verlag abgedruckt wurde o.o

    Naja, ein Link wäre der Link zu meinem Profil auf BookRix (die Seite, über die ich bisher meine Bücher vertreibe…)

    Ich schreibe hauptsächlich Fantasy, GayRomance (Erotik, oder einfach Romance… meistens Erotik <.<") Thriller, Krimi… habe sogar einen Sci-Fi Roman, an dem ich gerade sitze oO

    Ähm… hab ich die Fragen damit beantwortet? Also, die ersten… o.o

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • T.K. Alice

    Also, war ne Weile nicht da, weil ich kein Internet hatte und es mit dem Handy hier nicht klappen wollte (mein Handy ist sehr selektiv - es wollte auch bei Google nicht funktionieren oô) und bin nun etwas überfordert.
    Hab daher erstmal nachgesehen, was dieses »Beemgee« ist - dachte erst, es handle sich um einen User, dann hatte ich das Gefühl es ist ein Programm und nun weiß ich, es ist eine Internetseite - aber sagt mal, kann es sein dass das prinzipiell dasselbe ist, wie das kostenlose Downloadprogramm »Storybook« nur rein auf Englisch und online?
    Einfach mal ne Frage. Ich nutze Storybook als Gedächtnishilfe für bestimmte Daten und Namen, besonders bei den Geschichten, die ich erst in der Zukunft schreibe (sehr viel in Planung) und bin eigentlich eher ein Freund von Dingen, die ich auch ohne Internetzugang erreichen kann (wie etwas, das ich auf dem PC habe, also wie Storybook) und kostenlos, selbstverständlich.
    Aber bietet dieses »Beemgee« denn mehr Möglichkeiten?
    Würde mich echt interessieren. Die Frage setzt aber selbstverständlich voraus, dass jemand beide »Programme« kennt …

    Verfasst in Workshop: Beemgee - It's your Story! weiterlesen
  • T.K. Alice

    @Jennie
    Wenn man es so sieht, klingt es fast positiv :D

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • T.K. Alice

    Also, das Thema ist zwar mittlerweile schon sehr alt - oder, zumindest sagte mir das die Seite, als ich auf “Antworten” geklickt habe xD" - aber ich würde dennoch gerne etwas dazu sagen.

    Gerade weil das Thema für mich im Moment besonders aktuell ist. Ich selbst veröffentliche über BookRix und kann eigentlich nicht wirklich klagen. Jedoch gibt es da ein paar Haken an der Sache …
    Habe dazu erst vorhin einen Beitrag in meinem Blog gepostet, weil ich auch einfach aus Prinzip, was ich so glaube ich im Blog irgendwie nicht richtig klar gestellt habe (aber naja … <.<"), unsicher darüber bin. Ich will nämlich aus bestimmten Gründen wechseln.
    https://thekillingalice.wordpress.com/2016/03/26/sp-anbieter-wechseln-irgendeine-idee-und-frohe-ostern-🐰/

    Wäre cool, wenn mir da jemand einen Rat geben könnte … ._.
    Ansonsten kann ich zu BookRix sagen:
    Alles geht sehr einfach, was das Einstellen und Co. betrifft - in meinen AUgen ist die Seite sehr Nutzerfreundlich, doch die Community, bis auf einige Ausnahmen, wird von Mal zu Mal seltsamer, was bestimmte Dinge betrifft. Ich ecke öfter an als mir lieb ist, weswegen ich kaum noch dort zu schaffen habe - das Problem dabei? Wenn man dort nicht dazugehört, bleibt das Buch unbekannt und wenn man sonst nicht allzu viele Marketing-Geniestreiche im Ärmel hat, dann bleibt man auch so unbekannt. Das ist sehr schade. Lange Zeit - bis ich eine auch jetzt noch laufende Leserunde auf LovelyBooks gestartet hatte - hatte das Buch, welches bereits seit über einem Jahr im Verkauf ist, gerade einmal zwei Wertungen auf Amazon und eine davon - auch wenn sie ehrlich war - kam von niemand anderem als meiner Schwester, die damals nochmal eine Nachkorrektur vorgenommen und es daher gelesen hat. Sie wollte es, da sie es nicht gekauft hat, erst nicht rezensieren, sah dann jedoch meine Bedrängnis und meinte dann, weil sie es wirklich mochte, sie würde es mir doch noch rezensieren. Jetzt hab ich ein paar mehr, aber dennoch ist und bleibt es unbekannt. Will man so bekannt werden wie beispielsweise “Ewa Aukett” auf selbiger Seite, muss man einschlagen wie eine Bombe - wie das bewerkstelligt werden soll, ist mir unklar. Alles was ich weiß, ist, dass viele der Bekannteren beinahe pausenlos über Private Nachrichten die Werbetrommel rühren. Also immer eine Rundmail an alle Freunde, wenn es zum Beispiel ein neues Kapitel gibt - selbst an die Freunde, die es nicht interessiert? Daher habe ich nicht mehr viele von ihnen und kenne natürlich eh nicht alle. Aber alle die ich kenne, machen es leider so. Oder lassen sich allgemein dauernd überall blicken, was ich auch nicht so recht kann, vor allem, wenn ich keine Ferien habe (wie aktuell). Was ich damit sagen will: Keine Ahnung woran es am Ende wirklich liegt, aber um richtig etwas zu reißen, muss man da schon einiges tun und dazu werden viele Leute nicht so wirklich die Zeit haben, in meinen Augen.
    Das ist soweit mir bekannt, aber auf den meisten Seiten der Fall und da ich davon ausging, es war eh meine Schuld, ist das auch nicht der Grund, weswegen ich wechseln will.
    Für jeden Anfänger und jeden, der nicht dieselben hochgestochenen Träume hat, wie ich, ist BookRix meiner Meinung nach zumindest ein guter Start - wenn nicht sogar eine Lösung die man beibehalten kann, wie viele Leute auf der Seite (nochmal zum Beispiel “Ewa Aukett”, oder auch “Dana Summer”) doch noch beweisen.

    Liebe Grüße ansonsten (:

    Verfasst in Von Autoren für Autoren - Archiv weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.