• Whocarloto

    Ich habe tatsächlich meine Angst-Szene hinter mir gelassen.
    Doch jetzt bin ich traurig und wütend wie mein Protagonist, der gerade einen Freund verloren hat, und da kann ich nicht weiterschreiben - ich starre ja nur noch in der Gegend herum!
    Gute Nacht ;)

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    passt - ich mag das Wetter, das ist da noch nicht so eklig :D

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    Für einen Moment glaubte Tyl, der Professor würde ihn ansehen.
    Und dann -
    Dann setzte der Regen wieder ein.
    Danach war lange Zeit Stille.

    Einer meiner Charaktere ist gestorben.
    Einer, den ich sehr sehr lieb hatte D:

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    Die Tatsache, dass hier gerade zwei Menschen sterben, wird es für mich sehr leicht machen! :D

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    1200 geschafft, und diese krasse SZene will ich einfach noch schaffen! Noch mal 1000 Wooza!!!

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    1.70m ist mein Junge und 1.68 meine weibliche Protagonistin :D

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    800 geschafft, aber der Höhepunkt kommt stetig näher! Ich versuche, noch einmal einen Schlussspurt von 1000 hinzubekommen. Mal sehen!

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    Done!

    „Komm mit“, sagte er zu Cor, mit Blick auf seine Füße, und folgte den grauen Wegmarkierungen. Sie führten ihn nach links, weg vom Rand, immer weiter in die Menge hinein. Mittlerweile wurde die Masse unruhig. Bald würde ihr Präsident zu ihnen sprechen. Doch nichts verriet seine Ankunft, keiner der beiden großen Bildschirme zu beiden Seiten der Bühne sprang an, kein Jubeln durchtoste die Menge, weil irgendwer irgendwas gesehen hatte. Stattdessen herrschte eine abwartende Stimmung, als wäre die Menge ein Pokerspieler, der mit verkniffenem Mund und schwitzigen Fingern darauf wartete, welche Spielkarte als nächstes aufgedeckt werden würde. Die Menschen warteten auf den nächsten Zug ihres Anführers, sie warteten darauf, ob er den Einsatz erhöhte – oder ob er aus dem Spiel ausstieg und seine Karten unaufgedeckt auf den Tisch legen würde. Je nachdem, wie er sich entschied, würde er das Schicksal eines jeden beeinflussen – und die meisten hofften, dass er ein guter Spieler war.

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    Ich sage noch einmal 1000, einfach, weil ich mich (Noch) zurückhalten kann, den Fernseher nicht anzumachen ;D

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen
  • Whocarloto

    1142, das läuft! Und ich komme meinem Charaktertod immer näher :D

    Verfasst in 41. Schreibnacht weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.