• Viskey

    Was ist eigentlich die Längenbeschränkung für Nicks? Ich hätte bei mir gerne mein Synonym angehängt (jetzt, wo ich mich mit mir auf eines geeinigt habe), aber offenbar ist das dann zu lang. Hat mir aber nicht gesagt, wieviele Zeichen der Benutzername maximal haben darf.

    (Ich möchte ungern das Viskey verlieren, drum hätte ich das Synonym drangehängt, statt es einfach zu ersetzen.)

    Verfasst in Öffentliches Forum weiterlesen
  • Viskey

    @alex-agulastas Deswegen haben sich Hexen vornehmlich in dörflichen Gesellschaften auf das Fliegen auf Besen spezialisert, um diese Räusche aus den Schornsteinen nicht ungenutzt verpuffen zu lassen.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Viskey

    Von Österreicher zu Österreicher: Willkommen!

    Das nenn ich mal eine gelungene Vorstellung. :D

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Viskey

    @nicola_ha sagte in Montagsfrage #177 - 24.02.2020:

    Meine Figuren haben alle irgendwie keine Zeit zum Verreisen oder kein Geld. :joy: In den Nachbarort fahren zähle ich nicht als eine ernst zu nehmende Reise. :)

    Da muss ich an den Film Jabberwocky denken: “DREI Kilometer! So weit möchte ich auch mal verreisen!”

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Viskey

    Teils teils …

    Protagonisten verreisen bei mir gerne mal, aber nicht alle machen das so ganz freiwillig.

    Das 2. Buch der Pentalogie ist eigentlich eine einzige riesengroße Reise. Das 4. Buch auch wieder. Beides so ziemlich die ganz klassische Heldenreise.

    Manche fallen durch die Zeit in die Vergangenheit, oder in eine andere Dimension (und reisen dann durch halb Europe, wieder eine klassische Heldenreise … ich hab’s irgendwie mit denen …)

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Viskey

    Meine Hauptfiguren kommen ziemlich fix-fertig zu mir mit dem Kern der Geschichte unterm Arm. Sehr praktisch, das. ;) :D

    Die restlichen Figuren (er)finde ich nach Notwendigkeit. Wenn ich eine Hauptfigur habe, die plotbedingt von einer brenzligen Situation in die nächste stolpern wird, ist es hilfreich, wenn ich Nebenfiguren habe, die da aushelfen können. Ein Sanitäter wäre dann geschickt, also hab ich einen. Die Hauptfigur braucht eine Familie, also bekommt sie eine (oder auch nicht, je nach Geschichte fällt das gerne mal weg). Sie braucht Freunde, also bekommt sie welche.

    Wenn die Hauptfigur kriminell ist, brauch ich andere Kriminelle, mit denen sie interagiert, ich brauche Opfer der kriminellen Handlung(en) und sehr wahrscheinlich brauche ich auch Polizisten.

    Wie die dann jeweils ausgestaltet werden, richtet sich auch nach Notwendigkeit. Auf ein Verbrechen kann man als Opfer ja verschieden reagieren. Man lässt sich einschüchtern, hat Angst oder wird stinkwütend und haut dem Einbrecher den nächstbesten Sessel um den Schädel … Je nachdem, was in der Geschichte passieren soll, wird das Opfer dementsprechend ein schüchternes, Duckmäuschen sein oder ein lautes, unbeeindrucktes Nashorn …

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Viskey

    . . _ _ _ _ _ _ _ _

    (20 gemorst)

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Viskey

    14buchstäbige Wörter sind eher selten.

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Viskey

    Wie konnte hier 5 Ewigkeiten lang Schweigen herrschen, frage ich euch?

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen
  • Viskey

    Diese eine ganz spezielle Sorte Esspapier.

    Welchen See würdest du retten?

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.