• TrueIchiro

    510 Wörter, also genau passend. Ich nehme mir wieder 500 vor.

    Verfasst in 46. Schreibnacht weiterlesen
  • TrueIchiro

    Ich hatte gerade meinen geliebten Jungfrauen-Tee (höhö) und werde mir vielleicht noch einen Kakao machen. Aber ich habe nichts zum Knabbern da…

    Verfasst in 46. Schreibnacht weiterlesen
  • TrueIchiro

    Ich setze mich mal auf 500 fest :D

    Verfasst in 46. Schreibnacht weiterlesen
  • TrueIchiro

    Nun ja, ich denke schon. Außerdem wäre ich dann in der tollen Position, dass ich es lesen könnte, ohne dabei zu denken “Ja, den Abschnitt kenne ich dank der Korrekturlesung in- und auswendig…”. In dem Sinne wäre es schon irgendwie cool.

    Verfasst in 46. Schreibnacht weiterlesen
  • TrueIchiro

    Wow, ich habe es nach Ewigkeiten mal wieder geschafft rechtzeitig zur Schreibnacht zu kommen :D Dann mal los!

    Verfasst in 46. Schreibnacht weiterlesen
  • TrueIchiro

    Ich sitze gerade in einer Programmiervorlesung und da ich dieses Stoffgebiet bereits kenne, versuche ich nebenbei ein wenig zu schreiben. Es ist schwierig, weil im Hintergrund immer etwas von ‘Algorithmus’ oder ‘Integerdivision’ gesprochen wird, was mich dann doch wieder ein wenig ablenkt.
    Den NaNo musste ich leider abbrechen, aber ich versuche mich damit zu trösten, dass ich es in diesem Jahr bereits einmal geschafft habe 50.000 Wörter zu schreiben ^^’ Momentan hänge ich immer noch an der Überarbeitung meines Buches. Mal sehen, ob ich heute was weiter bringe.

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • TrueIchiro

    Da mein Buch im Genre der Science Fiction unterwegs ist… ja! Zwar kommen keine Außerirdischen vor, aber da die Menschen es ja geschafft haben, selbst “Außerirdische” zu erschaffen (komplizierter Plot), gibt es sicher auch welche, die “natürlich” entstanden sind :'D

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • TrueIchiro

    Momentan schreibe ich zwar viel, aber das meiste ist eigentlich immer nur Programmcode… Prioritäten :grimacing: Momentan bin ich aber wieder dabei den ersten Teil meines Buches zu korrigieren. Ich habe an einem einzigen Chapter, welches nur drei Seiten hatte, einen ganzen Abend lang gearbeitet. Die Existenzkrise einer Maschine als Programmcode zu schreiben, der auch für Normalsterbliche verständlich ist, ist gar nicht so leicht :D
    Heute werde ich auf jeden Fall wieder nach der Uni einige Stunden ein paar Leuten Programmieren beibringen, vielleicht habe ich danach noch Luft zum andersartigen Schreiben :sweat_smile:

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.