• Timothea Rubin

    Es kommt ein bisschen darauf an. Meistens habe ich eine grobe Orientierung, wann was ist, aber es gibt auch Projekte, wo ich für alles den genauen Wochentag weiß. :D

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Strenggenommen war er ein Haufen merkwürdiger Anwandlungen in einem Strickpulli.

    Verfasst in Vergangene Runden weiterlesen
  • Timothea Rubin

    In meinem einen Projekt hat es durchaus geschneit (die autofahrende Person ist nicht ganz so amused), aber sie schreiben Dinge in den Schnee. Für alles andere ist es auch zu wenig Schnee, damit hat Kiel das nicht so sehr. :D

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Ich hatte bis Anfang des Jahres nie einen SuB, weil ich die immer sofort gelesen habe (höchstens mal einen Bücherei-SuB für drei Wochen). Jetzt passt Lesen aber nicht mehr so gut in mein Leben, deshalb hab ich jetzt einen kleinen SuB von so fünf Büchern (geschenkt gekriegt, Leuten für Portokosten auf Twitter abgekauft, …) angesammelt, aber den werde ich auch mal abarbeiten. Wenn ich sie kaufe, dann meistens tatsächlich, um sie SOFORT zu lesen. Und sie stehen im Regal, nachdem ich knapp 2/3 meiner Bücher losgeworden bin, hatte ich auch zeitweise wieder Platz, aber langsam muss ich wieder auf Stapel umsteigen. ^^

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Maxim stand etwas verlegen im Flur und wahrscheinlich leuchteten seine Wangen wieder rot. Aljoscha hatte ihm irgendwann eine Karriere als Leuchtturm vorgeschlagen.

    Verfasst in Vergangene Runden weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Es kommt ein bisschen drauf an. Mein eines Projekt umfasst knapp zwei Monate, denke ich, aber es zwei Wochen habe ich auch. ^^ Aber ungefähr in dem Rahmen ist es immer.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Mich interessieren sie nicht (ich glaube, dafür bin ich zu ace ^^), also wenn sie kurz sind, überfliege ich sie, wenn sie lang sind, überspringe ich sie komplett. Einfach weil ich keine Lust habe, sie zu lesen. Schreiben tue ich sie auch nicht, weil ich halt das schreibe, was ich lesen wollen würde, also besteht da auch kein Bedarf. ^^
    Dementsprechend hab ich keine große Meinung zu “Notwendig oder übel”, weil ich bei jedem Genre so verfahren würde. (Was mir gerade für die NA-Bücher immer etwas leid tut, wenn ich dann mal ein Drittel des Buches überspringe xD)

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Ich bin da bei @mone - ich würde auch Siezen, wenn du auf Deutsch schreibst.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.