• Thorsten

    @laura-vordenburg Ich hatte mal einen Twilight-Marathon im Kino mitgemacht. Grauenvoll, ich kann mich dir nur anschließen. Ich weiß bis heute nicht, was mich da geritten hat. Über die Bücher mag ich allerdings nicht urteilen, die hab ich nie gelesen.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Thorsten

    @avana-sophia sagte in Dinge,die Autoren nicht hören wollen:

    “Woher nehmen Sie die Ideen?”… Leute, die kommen wenn die wollen! Will ich genauso wenig hören

    Ich schließe mich avana-sophia an. Es ist immer wieder aufs Neue anstrengend und nervig, diese Frage zu beantworten.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Thorsten

    Das letzte Buch, das ich so gar nicht mochte, war “Fireman” von Joe Hill. Bisweilen lese ich Bücher eigentlich zu Ende, hier musste ich aber eine Ausnahme machen. Das Buch ist - jedenfalls für mich - ein Paradebeispiel dafür, wie man es als Autor nicht machen sollte: nämlich elendig lange Szenen schreiben, die sich über mehrere Kapitel strecken und bei denen man sich fragt, was den Autor dazu geritten hat, sie gerade hier oder überhaupt einzubauen. Dass das Buch dann - vermutlich gerade deshalb - mit knapp 1000 Seiten auch noch unheimlich lang ist, trägt nicht gerade zum Lesevergnügen bei, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Wer also mal wissen möchte, wie man langweilige Szenen schreibt, die meiner Meinung nach belanglos sind, darf hier gerne zugreifen.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Thorsten

    Hallo!
    Ich möchte mich ebenfalls mal als Neuankömmling vorstellen. Ich bin Thorsten, 30 Jahre alt und wohne am Rande der schönen Schwäbischen Alb. Ursprünglich komme ich aus dem hessischen Frankfurt am Main.

    Ich muss zugeben, dass ich lange überlegt habe, ob ich mich anmelden soll. Vielleicht kennt ihr das… der Tag sollte irgendwie 48 Stunden haben. Bisher dachte ich immer, so ein Forum frisst extrem viel Zeit, von der ja eh schon sehr wenig übrig ist (damit meine ich generell die Zeit, nicht nur zum Schreiben). Habe aber jetzt doch mal die Anmeldung gewagt und bin gespannt, was mich hier so erwartet :-)

    Ich schreibe seit meinem 18. Lebensjahr “richtige” Geschichten. Angefangen hat das alles mit Kurzgeschichten (die ich noch immer wahnsinnig gerne schreibe; wie ich finde, werden die viel zu sehr unterschätzt). Ich bin im Genre Horror/Mystery/Thriller beheimatet, zwei meiner Kurzgeschichten sind bisher verlegt bzw. in Anthologien erschienen. Wie ich gesehen habe, gibt es auch eine WB-Gruppe für Horror-Autoren :-) Wenn ich zum Lesen komme, dann bin ich eigentlich auf kein bestimmtes Genre festgelegt. Angefangen mit Harry Potter, kam ich zu Stephen King und Co. Mittlerweile lese ich sowohl Historische Romane als auch Fantasy sehr gerne, kann mich aber auch z.B. mit Rachel Joyce sehr gut anfreunden.

    Gerade schreibe ich an meinem zweiten “richtigen” Roman, der in die Schiene Grusel/Mystery gehen wird, ganz ohne Blut (hoffe ich). Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber ich tauge überhaupt nicht zum großen Plotten. Bin eher der “Drauflosschreiber”, alles andere würde mich zu sehr einschränken. Bis auf das Ende und den Anfang ist bei mir relativ wenig bekannt, der Rest füllt sich mit der Zeit. Leider ist mein erster Roman, der wirklich komplett fertig war, einem Datenverlust zum Opfer gefallen, und ich könnte mir heute deswegen immer noch alle Haare einzeln rausreißen… fragt lieber nicht nach :cold_sweat: Jammerschade! Seitdem speichere ich meine Geschichten lokal und in Dropbox ab.

    Ich hoffe, hier ein paar Gleichgesinnte zu treffen, mit denen ich mich austauschen kann, und bin einfach tierisch gespannt auf euch! :open_hands:

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.