• Tenja Tales

    Hallo zusammen!

    Es ist endlich soweit und ich habe nach einigen Jahren in der Schreibnacht auch eine Erfolgsgeschichte zu vermelden. Am 24.07.2020 ist mein Gedichtband "Vom Homo Sapiens und anderen Problemen" erschienen. Und die Schreibnacht hat viel dazu beigetragen.

    Seit für mich feststand, dass ich aus meinen Gedichten einen Gedichtband erstellen möchte, habe ich einige Schreibnächte damit verbracht, bewusst an den passenden, noch fehlenden Gedichten zu arbeiten. Und auch zwei Überarbeitungen des Gedichtbands fanden großteils während Schreibnächten statt. Zwei meiner Testleser habe ich ebenfalls über die Schreibnacht gefunden und beide haben mir wertvolle Tipps und ein super konstruktives Feedback gegeben! Darüber hinaus hat mich die Schreibnacht darin bestärkt meinen Weg zu finden und zu gehen, so dass ich mich bewusst fürs Selfpublishing mit BoD entschieden habe.
    Nicht zuletzt geht mein Dank an meine Writing Buddy Gruppe, die @Story-Trooper ! Sie haben mir nicht nur für das Cover tolle Rückmeldungen und Tipps gegeben, sondern mir auch den Rücken gestärkt, als beispielsweise mein Probe-Exemplar in der Post verschollen ging.

    Das Buch ist grundsätzlich als Print und E-Book erhältlich (am liebsten direkt über BoD oder den Autorenwelt Shop) und kann überall bestellt werden. Das E-Book wird voraussichtlich Ende der Woche verfügbar sein.

    Klappentext:
    "In meinem Büchlein kannst du sehen,
    Wie wir heute unsere Wege gehen.
    Wo wir vor Problemen stehen
    Und wie wir sie zum Besten drehen.

    Mal zeig ich all das mit Humor,
    Mal kommt auch Ironie drin vor,
    Mal sticht gar die Kritik hervor,
    Doch niemals ich den Spaß verlor.

    Begleite mich auf eine lyrische Reise durch die heutige Zeit.
    Betrachte mit mir die Probleme der Gesellschaft und lasse
    sie mit einem Schmunzeln vorüberziehen."

    Danke! :heart:

    Verfasst in Erfolgsgeschichten weiterlesen
  • Tenja Tales

    Wir sammeln im Moment beim Spazieren Steine, bemalen sie dann zu Hause und wildern sie am Wegrand wieder aus. Sowohl beim Malen als auch beim Sammeln und Auswildern ein Spaß für die ganze Familie! Da das einige bei uns machen, finden wir auch immer wieder andere tolle Werke, die einen zum Lächeln bringen. Und da es dazu gehört, dass man die Steine auch mitnehmen und wo anders wieder aussetzen darf, sieht man immer wieder neue Werke und es können sich viele Spaziergänger an den bemalten Steinen erfreuen.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Tenja Tales

    Hallo zusammen,

    in diesem Thread könnt ihr gerne euren jeweils neusten Blog Post mit uns teilen. Das Ganze soll aber keine wilde Werbeveranstaltung werden oder Ähnliches. Bitte postet daher eure Links nur hier im Thread (es sei denn, es ist ein Bericht über die Schreibnacht, dann gerne auch hier) und bitte wirklich immer nur den neusten Beitrag.

    Um die Übersicht zu behalten und den möglichen Lesern hier vorab zu zeigen, worum es sich bei eurem Blog Post handelt, gibt es zum Posten einige Regeln:

    • Jeder Link ist mit mindestens einem Stichwort zu versehen.
    • Zur Einheitlichkeit sollten nur die Stichwörter aus der Liste hier unten verwendet werden. Wenn etwas fehlt, bitte Bescheid geben.
    • Stichwörter sind immer in eckigen Klammern zu schreiben.
    • Nach den Stichwörtern folgt der Titel des Blog Posts.

    Stichwortliste:
    Rezension, Autorenleben, Schreibtipps, Schreibübung, Gedanken, Kurzgeschichte, Gedicht, Buchmesse, Gastbeitrag, Interview, Familie, Fotografie, Genuss, Geschenk, DIY, Spiel, Beauty, Lifestyle, Persönliches, Erlebnis, Politik, Blogparade, Literaturpreise, Buchbranche, Selfpublishing, Buchveröffentlichung, Sonstiges.

    Ich fange mal mit meinem neusten Post als Beispiel an:
    [Rezension] [Familie] Oje, ich wachse - Der Elternratgeber

    Ich freue mich auf eure Posts!

    Verfasst in Schreibnacht-Blogs weiterlesen
  • Tenja Tales

    139 Wörter und das ganz ohne Taschenlampe oder Waffe :joy:

    Verfasst in NaNoWriMo 2017 weiterlesen
  • Tenja Tales

    Für meinen Gedichtband: Humorvolle und kritisch ironische Gedichte nehmen den Leser mit auf eine Reise durch die heutige Zeit, zeigen Probleme der Gesellschaft auf und lassen diese mit einem Schmunzeln vorüberziehen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Tenja Tales

    Eine schöne Frage! Mittlerweile glaube ich, dass das Vergleichen uns einfach im Blut liegt und damit gehen solche Beurteilungen dann natürlich einher.
    Zum Beispiel in der Kindererziehung kommt es wohl nicht selten vor, dass Eltern meinen etwas besser zu machen, als die anderen. Manchmal kommen so gut gemeinte Ratschläge rum, manchmal geht das heftig nach hinten los.
    Bei Autoren kann ich mir das ganz ähnlich vorstellen. Selbst bei sachlicher Argumentation, was man besser / anders gemacht hätte, kann das gut oder schlecht aufgenommen werden. Nicht selten wird sowas dann sicher auch als Neid und Schlechtrederei abgetan. Ich erinnere mich da beispielsweise an den Shitstorm nach der Preisverleihung für “Regentonnenvariationen” von Jan Wagner, der hauptsächlich von anderen Lyrikern kam. Ob das jetzt wirklich nur Neid war oder ob die Gedichte tatsächlich keinen Preis verdient hätten, wer kann das schon beurteilen?

    Lange Rede, kurzer Sinn: Klar kann und darf man das als Autor denken. Aber ob man das sagen sollte, ist deutlich schwieriger zu beantworten.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Tenja Tales

    183 für den verspäteten Anfang

    Verfasst in NaNoWriMo 2017 weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.