• Taikatalvi

    Eine DSDS-Fanfiction. Der Inhalt hätte schlimmer sein können, aber allein die Tatsache eine Fanfiction zu Deutschland sucht den Superstar geschrieben zu haben, ist peinlich genug.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Taikatalvi

    Duck und weg
    … Sie ward nie wieder gesehen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Taikatalvi

    In meiner Wohngegend wird jedes Jahr zum 1. Mai ein großes Fahrradrennen veranstaltet, an dem sowohl Profis als auch Hobbysportler teilnehmen. Meine Familie ist früher regelmäßig zum Zuschauen hingefahren und ich ging viele Jahre davon aus, dass der 1. Mai ein Feiertag ist, damit sich jeder dieses Rennen anschauen kann.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Taikatalvi

    Das erste Real-Life-Treffen mit den @Brainstormers zählt auf jeden Fall zu meinen Highlights. Es war so interessant, die Leute, mit denen man sich schon monatelang ausgetauscht hatte, zu sehen und dieses eine gemeinsame Gesprächsthema zu haben. So, jetzt Schluss mit der Schleimerei, auch wenns wahr ist.

    Ein anderes Highlight war 2012, als ich noch Teil einer Schreibgruppe aus meinem damaligen Wohnort war. Wir hatten ein Jahr lang an einem Gemeinschaftsprojekt gefeilt und das dann in einer (sogar etwas szenischen) Lesung vorgestellt. Der Saal war voll und alle Gäste haben gespannt zugehört. Das war einfach toll und es gibt kein besseres Gefühl als die damit verbundene Aufregung :D

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Taikatalvi

    Bei mir wurde gerade ein “Waschbecken” zum “Waschbecher” und das finde ich süß. Wenn man bei der Renovierung schon so viel Geld ausgegeben hat, dass es letzten Endes eben nur noch für einen Waschbecher reicht :blush:

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Taikatalvi

    Ihr Oberkörper war von einer roten Wollkacke bedeckt.

    … ich glaube, da sollte jemand zum Arzt.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Taikatalvi

    Sie verengte die Schlitze zu Augen.

    Wahrscheinlich fand mein Unterbewusstsein die richtige Version des Satzes so klischeehaft, dass es ihn direkt ein bisschen aufgepeppt hat.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Taikatalvi

    Die kühlsten Stunden nutzen, um produktiv zu sein. Also früh morgens oder spät abends. Dazu sicherheitshalber den Ventilator an und abends die Füße in kaltes Wasser stellen :D

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Taikatalvi

    Auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch - und als Brainstormer fühlt man sich bei diesen Worten doch schon ein kleines bisschen geschmeichelt :blush:

    Verfasst in Erfolgsgeschichten weiterlesen
  • Taikatalvi

    Gute Frage. Was ist eigentlich mein derzeitiges Projekt?
    "Der süßliche Geruch von Mikrowellenpopcorn steigt mir aus der Schublade entgegen."
    Den gibt es schon seit… acht Jahren? Und er ist verdammt nochmal unlogisch, weil Mikrowellenpopcorn nicht nach Popcorn riecht, WENN ES NOCH NICHT IN DER MIKROWELLE WAR!

    Dann hätten wir da noch:
    “An diesem heißen Spätsommertag tat Holger etwas, das er sich selbst nie zugetraut hätte.”
    "Seine Hände hielten die alte Videokamera fest umklammert."
    und “Selina Bender, ein absolutes Wunschkind, starb vermutlich am 22. März 2016.”

    Das Projekt, das eigentlich das derzeitige sein sollte, hat noch keinen ersten Satz. Nur erste Notizen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Taikatalvi

    Alles scheint, so ganz ohne Weiteres, vor meinen Augen vollkommen aus dem Ruder zu laufen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.