• Skairdykat

    So, für mich ist an dieser Stelle auch Schluss. Mir fallen die Augen zu und ich habe morgen drei Stunden Training.
    Ich habe wie erhofft eine Menge geschafft und wünsche euch allen noch viel Spaß und Erfolg.
    Gute Nacht!

    Verfasst in 25. Schreibnacht - 24.10.15 weiterlesen
  • Skairdykat

    Bin noch da. Habe aber weiterhin kein Wort-Ziel, bin noch immer am Plotten (was auch noch eine Weile dauern wird)

    Verfasst in 25. Schreibnacht - 24.10.15 weiterlesen
  • Skairdykat

    Da ich ja immer noch am Plotten bin und bisher noch nicht viel Schlimmes passiert ist, wäre sie wahrscheinlich einfach nur neugierig, was auf sie zukommt. Vielleicht würde sie sich auch bei mir bedanken, dass ich ihren erzwungen Ferienaufenthalt bei ihren langweiligen Großeltern auf dem Dorf etwas interessanter mache (natürlich weiß sie noch nicht, dass ihre Großmutter eine Prinzessin ist, die mit ihrem Großvater, dem Helden eines alten Märchenbuches, in die reale Welt durchgebrannt ist).

    Ein Neben-Prota hingegen wäre ziemlich stinkig, weil ich ihn zum Babysitter für drei Zwölfjährige mache, obwohl er doch eigentlich bloß daran interessiert ist, an Macht zu gewinnen.

    Verfasst in 25. Schreibnacht - 24.10.15 weiterlesen
  • Skairdykat

    Bin jetzt bei meinem vierten Charakter (nicht alle von heute) und es macht richtig Spaß =)

    Verfasst in 25. Schreibnacht - 24.10.15 weiterlesen
  • Skairdykat

    Ich plotte meine Geschichte für NaNoWriMo, habe also kein bestimmtes Ziel. Ich möchte nur so viel wie möglich schaffen. Ich plotte mit der Schneeflocken-Methode und bin gerade dabei meine Charaktere zu schreiben (die kann ich auch immer am besten) =)

    Verfasst in 25. Schreibnacht - 24.10.15 weiterlesen
  • Skairdykat

    Verwandt mit meiner letzten Frage, aber etwas andere Richtung einschlagend:
    Seit meiner Kindheit wollte ich unbedingt mit Büchern arbeiten, in einem Verlag, als Lektorin, zum Beispiel.
    Bestehen da überhaupt Aussichten auf einen Job? Hat das Zukunft? Welche Ausbildung sollte man mitbringen, welches Studium? Ich höre oft, dass viele da “so reinrutschen”. Wenn ich nun aber den konkreten Wunsch habe, etwas in der Richtung zu machen, wie gehe ich da Ihrer Meinung nach am besten vor?

    Verfasst in Fragestunde mit Jürgen Eglseer weiterlesen
  • Skairdykat

    Einen wunderschönen guten Abend, danke, dass Sie hier sind =)

    Der Amrûn-Verlag ist, soweit ich das verstanden habe, noch relativ jung und veröffentlicht eher unbekannte Autoren.
    Ist es schwierig, sich damit auf dem Markt durchzusetzen? Läuft das Verlagswesen überhaupt noch? Ich höre oft, dass es mit der Buchbranche gerade sehr schlecht steht, beziehungsweise, dass im Augenblick so keiner wirklich weiß, wie sie sich in der Zukunft entwickeln wird.
    Kommt man da als kleiner Verlag überhaupt über die Runden?

    Liebe Grüße

    Verfasst in Fragestunde mit Jürgen Eglseer weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.