• S
    serenitywing

    Ich bin jemand, der für Briefe im engeren Sinne ist.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • S
    serenitywing

    @Talismea Ich habe doch gesagt, dass in Emily Dickinsons Gedichten Melancholie steckt!

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Ja, das habe, ich, @Moe. Ich zitiere es hier:

    Wasser, erfährt man durch Durst.
    Land - wenn man Meer bereist.
    Wonne - durch - Weh
    Frieden, durch Reden vom Krieg.
    Liebe, durchs Bild, das blieb -
    Vögel, durch Schnee.

    Emily Dickinson, übersetzt von Gunhild Kübler.

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Die Texte von Emily Dickison hören sich ein wenig melancholisch an. Aber ihre Gedichte klingen wie Violinen in Textform, so habe ich den Eindruck.

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Ich lese gerade die Gedichte von Emily Dickinson in deutscher Übersetzung. Mir ist klar, dass ich diese poetischen Texte schon oft gelesen habe, aber da ich im Urlaub bin, habe ich diesen Lyrikband immer bei mir. Denn er ist schön kompakt.

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Ich werde eine Sammlung mit Briefkurzgeschichten schreiben, keine Frage. Aber mir fehlen die Ideen für Themen. Denn ich finde, dass sich eine Sammlung einem bestimmten Thema widmen sollte.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Gut zu wissen @Viskey. Aber wie legt man sich eine Sammlung an Briefkurzgeschichten an? Das frage ich mich sehr. Denn traditionelle Kurzgeschichten liegen mir nicht wirklich.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Hallo liebe Schreibnachteulen,

    vor Kurzem habe ich gemerkt, dass mir Briefe eher liegen als Kurzgeschichten. Darum möchte ich mich im Schreiben auf die Textgattung Brief spezialisieren. Es gibt Gedichte und Romane im Briefformat, habe ich festgestellt. Aber was ist mit Kurzgeschichten-Sammlungen im Briefformat? Leider konnte ich nichts in der Hinsicht finden.
    Übrigens: Ich besitze die Sammlung der Briefe von Emily Dickinson. Aber das, was ich meine, sollten fiktive Briefsammlungen sein. Darum möchte ich so eine Sammlung schreiben. Aber wie geht man das am besten an?
    Falls ihr euch fragt, ob ich gerne Briefe verfasse, muss ich sagen: Ja, das tue ich sehr gerne. Denn diese Textform entspricht meinem literarischen Geschmack, kann aber dennoch anspruchsvoll sein. Genau das macht den Reiz von Briefen aus.

    Viele Grüße
    Serenity Wing

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Hallo liebe Schreibnachteulen,

    ich habe wieder einmal herausgefunden, dass Briefe das Literaturgenre sind, welches ich am besten schreiben kann. Es gibt sogar Gedichte und Romane, die sich wie Briefe lesen lassen. Aber ich habe noch nie eine Kurzgeschichten-Sammlung im Stile von Briefen gelesen. Eine Frage: Gibt es überhaupt solche Anthologien? Wenn nicht, wie kann man selbst Kurzgeschichten im Stile von Briefen schreiben?
    Das würde ich zu gerne machen wollen. Schließlich werden schriftliche Mitteilungen als Literatur unterschätzt, wie ich festgestellt habe.

    Serenity Wing

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • S
    serenitywing

    Ich habe einen Beitrag zum Wettbewerb geschrieben. Denn ich wollte meine Liebe zu Briefen mit dem Thema des Wettbewerbs kombinieren.

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.