• Schreibsuchti

    Sommernachtstraum? Sommer und Schreibnacht miteinander kombiniert und Schreiben ist einfach etwas traumhaft Schönes. :P

    Verfasst in 43. Schreibnacht weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Eine Kurzgeschichte über die Streiche eines Jungen. Und dann hab ich die auch noch in ein Kurzgeschichten-Forum gestellt. Es hagelte Kritik. xD Ich muss auch dazu sagen, ich wollte da unbedingt was Lustiges schreiben - nur kann ich generell nicht auf Kommando lustig sein, das geht immer nur unfreiwillig oder spontan. xD Glücklicherweise war ich da erst 7. oder 8. Klasse. ;)

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Ich bin nebenbei nur im deutschsprachigen Forum vom NaNoWriMo. Mir gefällt es da auch recht gut, wenn man davon absieht, dass das neue Design der Seite immer noch gewöhnungsbedürftig ist. Aber selbst dort bin ich nicht so regelmäßig aktiv wie hier. 😉
    Vor Jahren war ich auch mal im Forum von Sarturia angemeldet, das war noch zu deren Anfangszeit (quasi, als das Ganze entstanden ist), weil ich den Gründer und ein paar der ersten Mitglieder aus einem Rollenspielforum (Driconia, existiert leider schon ewig nicht mehr) kannte. Aber irgendwann wurde mir das einfach zu viel bzw. Schule und das Schreiben an sich haben mich so gefordert, dass für das Forum kaum noch Zeit blieb und dann hab ich den Anschluss verloren. 🤷‍♀️
    In der Schreibnacht fühle ich mich jedenfalls am wohlsten. Die Aktivitäten hier sind toll, es gibt jede Menge Motivation, man kann sich über jedes Thema austauschen, ohne sich irgendwie dumm oder unwichtig vorzukommen. Und wenn man mal längere Zeit nicht ins Forum kann, wird man hinterher trotzdem wieder so freundlich begrüßt, als wäre man jeden Tag hier gewesen. ❤️ Es ist einfach wie ein Zuhause für Menschen, die das Schreiben lieben. 😍 Also ich hab mit Foren an sich noch nicht wirklich schlechte Erfahrungen gemacht, aber eben auch noch keine so guten wie mit der Schreibnacht.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Das Camp hat mit euch wirklich seeehr viel Spaß gemacht! Ich hätte nicht motivierter sein können. Danke an alle, die dabei waren und somit für einen supertollen April gesorgt haben. ❤️
    Ich bin beim nächsten Mal garantiert wieder dabei, immerhin will ich die im April fertiggestellte Rohfassung ab Juli überarbeiten. 😉💪
    Und zum Schluss ein kräftiges Awooouuuhhh! :wolf:

    Verfasst in Camp NaNoWriMo April 2020 weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Im aktuellen Projekt ist das definitiv Euan. :) Er ist von allen Nebenfiguren der einzige, der weiß, wer Cadoc wirklich ist und ist in all den Jahren so eine Art Ersatzvater für ihn geworden und hat aufgepasst, dass ihm nichts passiert. <3

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Vom Schreiben leben zu können, wäre mein absoluter Traum. <3 Kann mir einfach nichts Besseres als Hauptberuf vorstellen. ;)

    Ich mag zwar meinen aktuellen Brotjob, vor allem wegen der Kollegen, aber noch bin ich befristet und die Entfristung gäbe es erst zum 1. April 2020, falls man mich bis dahin noch will/braucht. ;) Und falls nicht, wäre ohnehin die Frage, wie es danach weitergeht. Aber bisher haben die ja keinen Grund, sich über mich zu beklagen. :P

    Und bisher hab ich leider noch nicht mal was veröffentlicht, aber das kommt ja hoffentlich noch. ;) Fest steht, dass das Schreiben für mich eine sehr hohe Priorität hat und ich zusehe, dass ich mich jeden Tag an meine Schreibprojekte setze - zu Hause, unterwegs in der Bahn (wenn Sitzplatz für mich frei ist), sogar in der Mittagspause auf Arbeit. Und das Gute: Obwohl ich im Büro schon die ganze Zeit auf 'nen Bildschirm starre, muss ich das meist beim Schreiben nicht, weil ich Rohfassungen handschriftlich schreibe und später auf Ausdrucken überarbeite. Und abgetippt wird meist eher an freien Tagen. So bleibt der Spaß am Schreiben trotz der Bildschirmtätigkeiten im Büro erhalten. Geht auf Dauer immer noch schneller, als nur an freien Tagen zu schreiben (und man bleibt besser in der Story drin). Ich hab auf diese Art im November sogar mindestens 40K geschafft, also so langsam ist es dann wohl doch nicht. :D

    Sollte es mit dem hauptberuflichen Schreiben bei mir auf lange Sicht doch nichts werden, könnte ich mir zumindest vorstellen (wenn es finanziell passt), im Brotjob auf Teilzeit zu gehen, um dem Schreiben wenigstens mehr Zeit einräumen zu können. Ich denke, das wäre noch eine Alternative, mit der ich mich auf Dauer arrangieren könnte, sollte es anders nicht gehen. <3

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Guten Morgen an alle. Bei dem Wetter wäre ich zwar lieber noch im Bett geblieben, aber ab heute hab ich wieder Spätschicht und wenn ich nicht am Vormittag ein bisschen was schaffe, schaffe ich heute gar nichts. xD Das Geschirr will aber abgewaschen und der Nudelauflauf für heute Abend zumindest schon mal vorbereitet werden. :) Also mach ich mich gleich ans Werk, damit ich danach noch Zeit zum Plotten hab, bevor ich zur Arbeit muss. <3

    Was steht bei euch heute so auf dem Plan? :)

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Frage 1: Es geht um die Floristin Anthea und den Holzspielzeugmacher Finn, die an der Ostsee ihre Liebe zueinander entdecken. Doch beide müssen noch lernen, sich anderen anzuvertrauen und sich nicht von der Vergangenheit beherrschen zu lassen.

    Verfasst in Preptober weiterlesen
  • Schreibsuchti

    @lia Bis etwa 19:30 Uhr hätte ich noch gesagt, dass mein Tag einfach nur mies war (Arbeit war super nervenaufreibend und auf dem Rückweg gab’s nur Ärger mit den öffentlichen Verkehrsmitteln), aber dann hab ich vorhin in mein Email-Postfach geguckt. Einer der Verlage, dem ich Exposé und Leseprobe zum ersten Teil meiner Trilogie im März geschickt hab, hat heute um das komplette Manuskript gebeten. :heart_eyes: Allein schon von jemandem aus 'nem Verlag zu lesen, dass mein Schreibstil gefällt. <3 Jetzt “nur” abwarten, was weiter dabei herauskommt. xD

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Die Frage ist ja richtig toll. <3

    Hmm, also da wären auf jeden Fall ein Medaillon, Wölfe, Drachen, Einhörner (eventuell so als Statuen^^), Waffen wie Schwerter oder Pfeil und Bogen und Landkarten von sieben Inseln. :)

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Da ich an dem Tag Frühschicht und am nächsten Tag frei habe, bin ich definitiv auch dabei! :D Ich freu mich schon drauf. <3

    Verfasst in 73. Schreibnacht weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Ich lese momentan “Kleopatra - Im Zeichen der Schlange” von Siegfried Obermeier. Ansonsten will ich diesen Monat noch “Achill. Held und Frevler” von Sabine Wassermann lesen.
    Meine Rereads sind Band 2 bis 3 der MacCade-Saga von Nora Roberts. Band 1 hab ich im April mal wieder gelesen. ❤️
    Und ich hab noch die Bände von “Das lustige Taschenbuch - History” zu liegen. 😅

    Generell lese ich zurzeit eine Mischung aus historischen Romanen und Liebesromanen. Und hab inzwischen auch ein paar Sachbücher auf dem E-Reader, die sich mit historischen Gegebenheiten befassen. Mal was anderes als sonst. 🙂

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Guten Morgen. ❤️ Ich hab heute und morgen frei. Werde mir wohl gleich ne Kanne Kaffee kochen und mich dann wieder an meine Rohfassung setzen. Da fehlt jetzt nur noch eine einzige Szene. 😱 🙈 Kann immer noch kaum glauben, dass die Rohfassung fast fertig ist bzw wahrscheinlich noch heute fertig wird. 😅❤️
    Ansonsten muss ich heute noch einkaufen (mein Verlobter hat offenbar keine Lust, schon wieder alleine zu fahren, tz …).

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Familie ist in meinem Projekt sehr relevant.
    Der Vater meiner Protagonistin ist bei einem Autounfall gestorben und ihre Mutter hat sich daraufhin, wenn sie nicht gerade zur Arbeit musste, komplett von der Außenwelt “abgekapselt”, weshalb meine Protagonistin an vier Tagen in der Woche zu ihr gegangen ist. Im Laufe der Geschichte wird das aber besser. <3

    Mein Protagonist musste in seiner Kindheit mit ansehen, wie seine Schwester tödlich verunglückte, woran er sich selbst die Schuld gab. Aber auch das wird zum Ende hin deutlich besser, genau wie das kaputte Verhältnis zu seinem Vater. ;)

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.