• Pathopoetin

    An sonnenglitzernden Fäden wiegen sich junge Baldachinspinnen sachte dem Herbst entgegen. Als habe sich geheimnisvoll funkelndes Feenhaar in den Blättern verfangen, hängen sie silbrig glänzend von den Bäumen.

    Verfasst in Vergangene Runden weiterlesen
  • Pathopoetin

    Ich bin dabei. Aber eher zufällig. Den November hatte ich mir ohnehin als Ziel gesetzt. Möchte bis dahin meine Rohfassung (gerne schon etwas aufgehübscht) fertig haben.

    Problem ist nur, dass ich zwei Projekte auf dem Tisch habe und sich das bislang “geparkte” derzeit in die erste Reihe drängelt. Hhm … :hushed:

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Pathopoetin

    Huhu Katie,
    auch von mir ein herzliches Willkommen! :smiley:
    Ich bin sicher, wenn du dich hier mal durchgeklickt hast und auskennst, wirst du hier all das finden, wonach du suchst. Find`s perfekt hier. Nicht zu groß, nicht zu kein - noch kein unfreundliches Wort gelesen.

    Fühl dich wohl! :four_leaf_clover:

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Pathopoetin

    Gegenüber Gläserklirren und klapperndes Geschirr. Frisch gespülte Löffel, Messer und Gabeln schlüpfen in sterile Kunststoff-Besteckkästen, spiegeln sich gegenseitig den übermüdeten Tag, der unwiederbringlich durch den rostigen Abfluss rauscht.

    Verfasst in Vergangene Runden weiterlesen
  • Pathopoetin

    Ui, das klingt ja wirklich richtig klasse - ich gratuliere dir von Herzen! :clap:
    So viel Zeit und Arbeit und endlich bist du am Ziel - ich kenne dich zwar (noch) nicht und habe auch deinen Weg bis hierhin nicht verfolgt, aber ich freu mich grade richtig mit. :metal: Dein Cover spricht mich enorm an und was ich bislang über die Geschichte weiß, ebenfalls. Glaube, es wird Zeit für ein neues Buch! ;)

    Nochmals: GLÜCKWUNSCH und nen schönen Sonntag dir noch - ich verfolge dich dann mal künftig auch auf Twitter … ;)

    Verfasst in Erfolgsgeschichten weiterlesen
  • Pathopoetin

    So. Diese Woche kam ich kaum dazu, an meinem Manuskript zu arbeiten, ich überarbeite seit geraumer Zeit meine Website / meinen Blog und das wollte ich nun endlich mal erledigt haben. “Fertig” ist so ne Seite ja nie, aber sie ist jetzt zumindest schon mal in nem Zustand, in dem ich mich traue, sie zu zeigen.

    Eigene Texte,
    übers Schreiben,
    bisschen was aus der Psycho-Ecke.

    Mal sehen, wie sich das noch weiterentwickelt. :)

    :arrow_right: www.schreibtrunken.de

    Verfasst in Schreibnacht-Blogs weiterlesen
  • Pathopoetin

    Ich dank dir für deine Tipps, denke aber, ich hab mich nicht ganz klar ausgedrückt … ;)

    Mir gings nicht um eine Möglichkeit, mal eben was per Sprache irgendwo festzuhalten - das mache ich, indem ich ne Sprachnotiz ins Handy quatsche.

    Ich vertone manche meiner Texte und um diese dann dem geneigten Publikum zugänglich zu machen :innocent: war sowas wie Soundcloud einfach praktisch. Eine App fürs Handy mit integrierter Aufnahmefunktion. Schwupps - fertig. Videos bastel ich zwar gerne (mit iMovie - auch fürs Handy), für rein gesprochene Texte wär mir das aber nicht wichtig. Bei Musikvideos ist das natürlich was anderes, klimper ich was, dann gern mit visueller Untermalung.

    Hab mich aber jetzt entschieden, dass ich das doch per YouTube mache. Muss ja keine spektakulären Videos klöppeln, ein Standbild tut’s ja auch.

    Dennoch danke schön und komm gut ins Wochenende! :four_leaf_clover:

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Pathopoetin

    Huhu, hab da mal ne Frage …

    Über Soundcloud konnte man früher problemlos Texte ins Handy quatschen - heute geht das nicht mehr. Keine Ahnung, ob ihr ab und an mal was vertont, ich persönliche mache das mit Poetry-Slam-Texten ganz gern und hab mir bislang mit Youtube beholfen, aber vielleicht kennt ja jemand eine Alternative zu Soundcloud?

    App auf, reinquatschen, Link kopieren, App zu. :relaxed:

    Dachte, ich frag mal. Von wegen Schwarmwissen und so … ;)

    Schönen Abend euch und liebe Grüße,
    die Poetin

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Pathopoetin

    Ich bin eine passionierte Frühaufsteherin, so ab vier sitze ich meist am Laptop. Bis sechs, halb sieben. Hab ihn auch immer auf der Arbeit dabei, da komm ich mittags meist auch mal ne Stunde dazu, ab und an auch länger. Gestern Abend saß ich mal bis halb zwölf, aber das kommt selten vor.

    Der frühe Morgen ist absolut meins. Glaube, kurz nach dem Aufwachen ist das Hirn dem Unterbewusstsein und damit unserer Kreativität noch näher. Mein ich sogar ernst. :relaxed:

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Pathopoetin

    @Blüthenschimmer Aha, verstehe, da sind wir uns gar nicht so unähnlich. ;)
    Ich bin auch niemand, der bei A anfängt und bei Z aufhört, war ich noch nie. Na dann lass dich mal von deinen Charakteren überraschen, die haben ja die Angewohnheit, irgendwann ganz eigene Pläne zu entwickeln … :relaxed:

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Pathopoetin

    Huhu und willkommen! :)

    Ui, finde ja Romane, die sprachlich bisschen aus der Reihe tanzen, immer total spannend. Wie weit bist du denn? Wünsche dir hier jedenfalls viel Spaß! Finde, das ist ein tolles Fleckchen Internet. ;)

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Pathopoetin

    Huch, war grade auf der falschen Seite und dem falschen Buchstaben. :grimacing:

    Nothing else matters

    Verfasst in Forenspiele weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.