• Noely

    @Laurily der Zeilengold Verlag ist wohl pleite. Zumindest liest man das aus den Berichten einiger Autoren, die dort mittlerweile nicht mehr sind, raus.

    Verfasst in Wettbewerbsarchiv weiterlesen
  • Noely

    @janaparadigi sagte in Schreibtag 23.02.2020:

    Mir gefällt sowohl an der Schreibnacht, als auch bei euren Schreibtag Postings sehr gut, dass man seine Tagesziele einmal “ausspricht”. :blush:

    DAS finde ich auch toll. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich das, was ich hierhin schreibe, dann auch wirklich mache.

    Also dann: Ich habe in meiner Masterarbeit gestern zwei Stellen gefunden, an denen ich meine Quellen total durcheinander gehauen habe.
    Deshalb wollte ich heute Nachmittag zur Bib fahren und das da mit der richtigen Literatur ausbügeln.
    Außerdem wollte ich noch einen Aspekt einbauen, aber da muss ich in der Bib schauen, ob ich da passende Literatur finde. Sonst wird das leider nichts mehr.

    Morgen mache ich dann in Ruhe die allerletzten Formatierungen, schreibe die Einleitung und den Schluss ggfs. noch mal um (meine jetzige Einleitung gefällt mir irgendwie nicht) und dann geht es Dienstag zum Copyshop.
    Woah.

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Noely

    Ich möchte einfach grundsätzlich mal wieder einen Literaturagenten, Verlagslektor oder sogar einen Indie-Verleger vorschlagen, sofern ihr an so jemanden herantreten könntet, oder jemanden, der bei neobooks oder einer anderen Plattform arbeitet. Diese Seite der Branche finde ich immer besonders spannend. Oh, und was ich auch wahnsinnig interessant fände, wäre jemand, der sich um die Organisation der Buchmessen (oder anderer Literaturveranstaltungen) kümmert!

    Und ansonsten unterschreibe ich den Vorschlag von @HeavyOverlord ganz fett :D

    Verfasst in Öffentliches Forum weiterlesen
  • Noely

    Während der Geisha-Ausbildung darf Kiriko kein Handy haben, ergo hat sie auch keines, da es sie nicht von ihrem Training ablenken soll. Allen Auszubildenden stehen jedoch PC, Telefon und Fernsehen im Geisha-Haus zur Verfügung. Kiriko schaut gerne Filme und Serien und liest gerne, hat aber aufgrund ihrer Ausbildung wenig Zeit. Über aktuelle Nachrichten informiert sie sich meistens über die Zeitung oder über den Kontakt mit anderen Leuten (die Geishas sind extrem gut vernetzt und wissen eigentlich alles :D)

    Den Keine-Zeit-Aspekt kann man auch auf Benji übertragen, mit dem Unterschied, dass er in einem armen Wanderzirkus arbeitet und deshalb weder Fernseher noch PC hat, dafür hat er aber ein (altes) Handy. Aber auch er kommt halt viel rum und erfährt so viel.

    Social Media spielt übrigens nicht wirklich eine Rolle, wobei etliche reale Geishas das mittlerweile auch nutzen, um für sich zu werben.

    Verfasst in 70. Schreibnacht weiterlesen
  • Noely

    Ich verabschiede mich jetzt auch und hoffe, dass das morgen bzw. heute besser läuft. Gute Nacht und weiterhin frohes Schaffen denen, die noch hier bleiben! :)

    Verfasst in 70. Schreibnacht weiterlesen
  • Noely

    "Und so legte sich Noely ins Bett und vergaß, das Feuer des nichtexistenten Kamins in ihrer Wohnung zu löschen. Völlig erschöpft schlief sie so schnell ein, dass sie nicht einmal bemerkte, wie die Flammen auf ihre Masterarbeit übergriffen und die unlogischen und unordentlichen Fußnoten zu Asche werden ließen.

    Doch aus Asche entsteht bekanntlich Neues: Als Noely am nächsten Tag erwachte, hatte der neue Tag ordentich formatierte Fußnoten hervorgebracht, von denen jede einzelne genau zu der Stelle passte, auf die die kleine Zahl verwies."

    Schön wärs :)

    Verfasst in 70. Schreibnacht weiterlesen
  • Noely

    @schreibratte ja, same. Wobei es meinem Erstprüfer eigentlich immer völlig egal war, wie die Fußnoten aussahen. Nur hab ich für die Masterarbeit ja dummerweise noch einen Zweitprüfer, und der ist wohl etwas strenger.
    Eigentlich ist es mir auch fast egal, weil diese Masterarbeit meine Note gar nicht mehr wirklich runterziehen kann… aber es muss halt gemacht werden, meh.

    Verfasst in 70. Schreibnacht weiterlesen
  • Noely

    Leute, darf ich mich hier mal kurz ausweinen?
    Ich möchte gerade etwa drei Monate zurückreisen und mein Vergangenheits-Ich erwürgen. Die Fußnoten in meiner Masterarbeit sind absolut unübersichtlich und ich bin beim Durchlesen selbst verwirrt.

    Wieso. Kann. Ich. Nicht. Ein. Einziges. Mal. Ordentlich. Arbeiten. Damit. Mein. Zukunfts-Ich. Es. Leichter. Hat.

    Ich hab jetzt immerhin ein Viertel der Arbeit durchwühlt. Der Rest muss dann jetzt halt morgen folgen.

    Verfasst in 70. Schreibnacht weiterlesen
  • Noely

    Ich hab mich durch die ersten zehn Seiten der Masterarbeit gekämpft. Aus irgendeinem Grund kann ich mich absolut nicht darauf konzentrieren, ein Literaturverzeichnis nach den Vorgaben meines Zweitprüfers umzugestalten (der will es leider anders haben, als ich es gewohnt bin…)

    Verfasst in 70. Schreibnacht weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.