• Lichtecht

    Hallo Leute, ich schon wieder mit einer Frage, die vermutlich nur ich mir stelle XD
    Ich habe in meiner Romanreihe folgende Situation. Charakter wird in der Schlacht verletzt, verliert sein Gedächtnis und wird vom Feind aufgegabelt und mitgenommen, den er nicht als den Feind erkennt (das ändert sich aber recht schnell), weil er sich ja an nichts mehr erinnert.
    Er weiß auch nicht mehr, wo er herkommt oder wie er heißt, deshalb bekommt er von seinen neuen “Freunden” einen neuen Namen, bis ihm sein eigener wieder einfällt. Mit diesem Namen wird er von mir auch im narrativen Text bezeichnet, weil der ja aus seiner Sicht geschrieben ist und er seinen richtigen Namen eben nicht weiß. Der Leser erfährt aber quasi sofort, um welche Figur es sich wirklich handelt.

    Frage: Ist das so in Ordnung, oder würdet ihr euch als Leser veräppelt vorkommen, wenn ihr so etwas lest?

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Lichtecht

    Ich glaube, für John ist es die, seine beiden besten Freunde kennegelernt zu haben. Wie genau das passiert ist, hat er mir aber noch nicht sagen wollen XD

    Verfasst in 77. Schreibnacht weiterlesen
  • Lichtecht

    Da sich mein Roman mit diversen schwierigen Themen auseinandersetzt, möchte ich da am Ende schon gern Leute drüberlesen lassen, die sich mit Themen wie Rassismus, LGBTQ+ und anderen Dingen auskennen. Einfach, um in kein Fettnäpfchen zu treten.

    Verfasst in 77. Schreibnacht weiterlesen
  • Lichtecht

    John wäre vermutlich großer Freund des #GoVegan-Hashtags, außerdem käme von ihm nächtlich genervtes #HilfeMeinElefantSchnarcht

    Verfasst in 77. Schreibnacht weiterlesen
  • Lichtecht

    Also Indian Gods läuft auf Insta (Twitter habe ich ja nicht) unter

    #IndianGods
    #IndianGodsGaneshasGunst
    #IndianGods1

    und die anderen beiden Titel dann eben unter #IndianGods 2 und #IndianGods 3 sowie #IndianGodsIndrasVermächtnis und #IndianGodsShivasRache, wobei letzterer Titel noch nicht sicher ist (und ich noch nichts habe, was ich zu Teil 3 posten kann, aber … ja.

    Verfasst in 77. Schreibnacht weiterlesen
  • Lichtecht

    Ich lese gerade “Crazy Rich Asians” von Kevin Kwan auf englisch und möchte auch noch die anderen beiden Bücher kaufen und lesen, weil ich mich gerade königlich amüsiere. Außerdem liegt hier (schon letzten Monat angefangen) “The Journey to the Centre of the Earth” von Jules Verne herum. Das Buch hat eigentlich nicht mal so viele Seiten, aber dieses durchgehende Tell langweilt mich zu Tode …

    Verfasst in Buchclub weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.