• H
    Henneschen

    Beim richtigen, großen Projekt ist es: “Vorsichtig schob Grace die Leiter unter die Luke in der Wohnzimmerdecke und sah ihren Bruder an.”

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • H
    Henneschen

    Ich habe im Moment für und mit meiner Schwester den Haushalt zu schmeißen, da unsere Eltern im Urlaub sind. In Ermangelung an Erfahrung und Routine dauert das allerdings sehr lange. Noch dazu prokrastiniere ich vor mich hin und muss eigentlich auch noch lernen… Mal schauen, ob ich vielleicht doch noch zum Schreiben komme heute.

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • H
    Henneschen

    @schreibratte Tja, ich habe mich heute noch nicht vor die Tür gewagt, aber im Haus sieht alles aus, wie vorher. Die Heizung hat gar nicht aufgehört zu funktionieren, da es eine seltsame Meldung von 2018 ist, die sich, wie ich herausfand, im Gegensatz zu allen anderen nicht löschen lässt. XD

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • H
    Henneschen

    Guten Morgen, ihr kreativen Köpfe.
    Ich versuchte gerade mit meinen Eltern zu kommunizieren, weil ich dachte, dass unsere Heizung kaputt ist. Hat auch soweit funktioniert, bis auf die Tatsache, dass eine einschlägige Messenger-App irgendwie davon ausgeht, dass ich am 30.04.2055 lebe, aber okay. Alle anderen leben noch im hier und jetzt. Wenn ich schon in der Zeit reisen kann, will ich aber wenigstens den DeLorean dazu.
    Mal schauen, ob sich das Problem durch einen neustart beheben lässt, ansonsten lebe ich wohl weiterhin 36 Jahre in der Zukunft…
    Danach schreibe ich heute auch noch was.

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • H
    Henneschen

    @cassiopeia Vielen Dank für das Abenteuer. Ich habe überlebt und wurde befreit. Und mein Projekt ist zusätlich auch noch gewachsen.

    Verfasst in Schreibabenteuer weiterlesen
  • H
    Henneschen

    Ich würde auch gerne zu den @Hexenjäger n gehören, auch wenn ich zur Suche nicht viel beitragen konnte.

    Verfasst in Schreibabenteuer weiterlesen
  • H
    Henneschen

    Die Hexe nahm mich im Wald gefangen, als ich mich aus Versehen ein bisschen zu weit von den anderen entfernt hatte. Sie bewegte sich unfassbar schnell und brachte mich zu ihrer Hütte im Wald. Es roch modrig und der Geruch kam nicht nur vom feuchten Holz der Hütte. Die Hexe sperrte mich zur weinenden Greta in einen Käfig im Obergeschoss. Ohne ein Wort zu sagen, verschwand sie wieder und ließ Greta und mich allein. Schnell erklärte ich Greta, dass wir hier waren, um sie zu retten, und das Leuchten in ihren Augen verriet, wie sehr sie sich freute, dass wir ihr helfen wollten. Leider erstarb das Leuchten wieder, als die feststellte, dass ich leider mit ihr gefangen war und die anderen Abenteurer nicht hier waren. Mit Tränen in den Augen fragte sie mich, ob die großartigen Abenteurer uns denn retten würden. Ich nickte und nahm meinen Rucksack ab. Mal schauen, was in diesem Survival-Kit zu finden war. Nach kurzer Suche, fand ich eine Dose mit Keksen und gab Greta einen davon. Immer wieder knackte, knirschte und quietschte es im Haus, während Greta und ich die restlichen Kekse aßen und versuchten, uns gegenseitig aufzuheitern. Kaum hatten wir die letzten Kekskrümel verputzt, flog die Tür auf und die Abenteurer kamen zu unserer Rettung. Gemeinsam schafften wir es irgendwie die Hexe zu besiegen und die Abenteurer, befreiten Greta und mich.

    Verfasst in Bonuslevel weiterlesen
  • H
    Henneschen

    90 Wörter. Ich lebe immer noch.

    Verfasst in Schreibabenteuer weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.