• Cathleen Fröhlich

    Wie lange dauert es denn durchschnittlich, bis die kritischen Autoren & Autorinnen zufrieden sind? Es hat ja jeder so seine Vorstellungen und das muss sich ja irgendwann im Cover treffen.
    Ich stell es mir nicht unbedingt einfach vor, bis man das perfekte Cover zur Geschichte gefunden hat.

    Verfasst in Fragestunde mit Ai Hua weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    Ihr Lieben,

    ich hab erst vor kurzer Zeit die Schreibabende und -nächte auf Facebook entdeckt, obwohl sie doch so gut zu mir passen!

    Ich bin Cathleen (höre auch gern auf Cathy), 35 Jahre alt und wohne seit 2008 in Bamberg. Geschrieben habe ich, so lange ich wirklich mit nem Schrift kritzeln kann. Meinen ersten Preis, damals noch “Literaturpreis der DDR” habe ich mit 8 oder 9 bekommen. Ein paar Sachen sind dann in Anthologien veröffentlicht worden und ich verbrachte so ziemlich alle Ferien schreibend mit Gleichgesinnten in der Schule.Die jährliche Schreibwerkstatt der “Jungen Poeten” (was für ein Titel!) war für mich immer ein Highlight. Viele namhafte Autoren durfte ich dort kennenlernen und das hat mich Dreikäsehoch natürlich sehr beeindruckt. Die Anleitung von “echten Schriftstellern” hat mir sehr gut getan. Mich würde interessieren, ob hier noch jemand in Friedrichsbrunn oder Güntersberge dabei war? Die Schreibwerkstätten waren für mich jedenfalls immer “magisch”. Irgendwann in der Pubertät tauchten jedoch neue Interessen auf und das Schreiben geriet leider immer mehr in Vergessenheit…

    Mittlerweile habe ich meinen Traumjob als Tagesmutter gefunden. Mehr Phantasie als Kinder kann man kaum haben und die Zwerge haben einiges in meiner Seele wieder freigeschaufelt. Meine Kreativität ist wieder da und die Lust aufs Schreiben kam. Und blieb.
    Ich versuche mich an kleinen Geschichten und Erzählungen für Kinder (weil ich das einfach täglich brauche) - gerne versuche ich mich zur Entspannung aber auch an Historical Romance, hoffentlich nicht arg schmalzig. Da bin ich nicht der Typ für ;)

    Ich hoffe, ich kann es zeitlich öfter einrichten, mit Euch gemeinsam die Schreibabende zu verbringen. Hier springt nur ein Dreijähriger durch die Gegend, der renitent leugnet, müde zu sein und den ich gefühlte 37 Mal jeden Abend in die Koje jagen muss ;) Freue mich auf den Austausch mit Euch!

    Viele Grüße
    Cathy

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    Ich ertrage beim Schreiben nur Stille, irgendwie kann ich mich dann besser konzentrieren. Ja, ab und zu such ich mir mal was raus, um mich in eine Situation zu versetzen. Dann recherchier ich aber eher. Zum Schreiben selber ist wieder Ruhe.
    Komischerweise kann ich es ganz gut ausblenden, wenn mein Mann nebenbei Fernsehen schaut. Wahrscheinlich ist Musik für mich zu sehr mit Emotionen verknüpft!

    Verfasst in 17. Gemeinsame Schreibnacht: 17.01.15 weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    Nicht mal die Hälfte von vorhin. Aber ich musste mir ein traumhaft schönes Ballkleid einfallen lassen und das war echt schwierig, weil ich nur Jeans trage ^^

    Verfasst in 17. Gemeinsame Schreibnacht: 17.01.15 weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    Nicht Dein Ernst? Oooooh, bin dann mal weg! Mein Script ruft ganz laut!

    Verfasst in 17. Gemeinsame Schreibnacht: 17.01.15 weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    Das erste Mal hab ich nichtmal dran gedacht, mir was vorzunehmen… Und gleichzeitig ist es das erste Mal, dass ich mich so richtig auf ein neues Jahr freue.

    Verfasst in 17. Gemeinsame Schreibnacht: 17.01.15 weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    Schätze mal, ich schaffe 400-500 Wörter. Auf geht’s! Viel Spaß Euch allen :)

    Verfasst in 17. Gemeinsame Schreibnacht: 17.01.15 weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    Hallo Sabine, willkommen & schön, dass Du da bist! Ich wink mal aus Bamberg zu Dir rüber ;)

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    250 statt 200. Da hat mich doch jemand mit Farn und Dornen abgelenkt! ;)

    Ich packs für heute. 550 Worte zählt die Datei mehr. Aber das ist nur eine Zahl, eine schwierige Szene ist geschafft *smile*
    Ich wünsch Euch noch viel Spaß! Ich les dann morgen mal quer.

    Verfasst in 16. Gemeinsame Schreibnacht: 19.12.14 weiterlesen
  • Cathleen Fröhlich

    “Ein Kuss in den Dünen” (Arbeitstitel) braucht zwei junge, unverbrauchte Gesichter. Keine zu jungen Schauspieler, sie sollte Mitte 20 sein, er Mitte 30.
    Dann brauchen wir unbedingt noch einen Strandkorb, da MUSS ich das Casting unbedingt selber erledigen. Solche Geschichten haben immer latent was mit Urlaubsreife zu tun, dämmert mir grad…

    Verfasst in 16. Gemeinsame Schreibnacht: 19.12.14 weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.