• bommelbooks

    @flumulus Den Steppenwolf werden wir in der Schule lesen :D

    @heidelperle Ach, ich hätte sehr viele Klassiker gerne in der Schule gelesen! Darunter Goethe’s Faust oder Kafka, Der Steppenwolf war leider auch nicht dabei. Daher hatte ich es mir zur Aufgabe gemacht, dass alles freiwillig nach der Oberstufe nachzuholen, und ich habe es getan. xD Vor allem die verhassten Lektüren wie Tauben im Gras fand ich ganz, ganz toll.

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • bommelbooks

    Ich zähle unter Anderen Wolfgang Koeppen zu meinen schriftstellerischen Vorbildern.
    Sein ‘Tauben im Gras’ habe ich in der Oberstufe geradezu genossen wie kein anderer in meinem Jahrgang.
    Die exemplarisch-episodische Montagetechnik mit deutlich sprachlichem Bruch hat vielen Abiturienten Geduld und Nerven geraubt, für mich aber war es ein Stil, den ich nur zu gerne aneignen würde.

    Auch dem romantisch-realistischen Stil Gustave Flauberts’ bin ich zugeneigt. ‘Bibliomanie’ bzw. ‘Bücherwahn’ und ‘Erinnerungen eines Verrückten’ haben mir besonders gut gefallen. Sein Leben und Werk haben mich zu mancher Erzählung inspiriert.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • bommelbooks

    Hallo ihr Lieben,

    endlich möchte ich mich bei euch vorstellen:

    In meiner Freizeit lese und schreibe ich leidenschaftlich. Angetan haben es mir insbesondere Tiny Tales, Short-(Short-)Stories, Anekdoten und Anthologien, Kalender- und Hosentaschengeschichten. Jene, die kurzweilig aber tiefgründig sind.

    Auf meinem Blog „bommelbooks.wordpress.com“, welcher noch im Aufbau ist, möchte ich zukünftig gelesene Bücher besprechen und E-Books, Hörbücher, Filme, Serien, allgemein Literatur und Medien vermitteln und empfehlen, über Messen, Conventions, Lesungen, Seminare, Kurse, Buchneuerscheinungen und Lifestyle berichten, Gewinnspiele, Verlosungen und Tauschbörsen veranstalten und Umfragen und Statistiken durchführen.

    Derzeit absolviere ich die Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek-, kurz FaMI. Daher sehe ich das Ganze als ein wundervolles Projekt im Rahmen der nächsten drei Jahre und darüber hinaus.

    Ich bin durch Twitter auf das Schreibnacht-Forum aufmerksam geworden. Gerne würde ich an der nächsten Schreibnacht teilnehmen wollen, um darüber berichten zu können. Vor allem möchte ich in der Bloggerwerkstatt und im Schreibnacht-Buchclub aktiv werden. Darauf freue ich mich schon sehr. 😊

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • bommelbooks

    Folgende Titel habe ich gekauft:

    • ‘Philomenü: Ein gastrosophisches Essay in drei bis fünf Gängen’ von Michael Reitz

    • ‘Gastrosophie: Ein Brevier für Gaumen und Geist’ von Hans Balzli

    Entliehen habe ich ‘Ethik des Essens: Einführung in die Gastrosophie’ von Harald Lemke.

    Ich habe das Thema Gastrosophie für mich entdeckt und möchte auf diesen Wikipedia-Artikel verweisen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gastrosophie

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • bommelbooks

    @lukedasilva sagte in LibraryThing:

    Die angepriesene “Bibliotheks-Qualität” würde ich aus FaMI-Sicht nicht unterschreiben.

    Man liest sofort heraus, dass du im Bibliothekswesen tätig bist. :)
    Danke, dass du dich dort durchgewurschtelt hast. Für meine Ausbildung würde ich das nicht verwenden wollen, privat bleibe ich vermutlich bei Lovelybooks. In LibraryThing erkenne ich für mich persönlich keinen Mehrwert.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • bommelbooks

    Meine Aufgabe in der Berufsschule wird darin bestehen, dass ich über eine Web 2.0-Anwendung referieren soll. Eigentlich zog ich Wattpad oder Lovelybooks in Betracht, mir hatte man aber zu LibraryThing geraten.

    Im Prinzip unterscheidet sich LibraryThing von Lovelybooks dadurch, dass auch öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken davon Gebrauch machen, und dass deshalb bibliothekarische Funktionen bestehen, etwa die Katalogisierung einzelner Titel oder die Fremddatenübernahme unter Berücksichtigung bibliografischer Details.

    Weltweit sind mehr als 2.000.000 Mitglieder registriert, darunter aber nur 23.000 in Deutschland. Auf dem ersten Blick sieht es benutzerunfreundlich und äußerst kompliziert aus wohingegen Lovelybooks bunter und effizienter erscheint und Deutschlands größte Community für Literaturbegeisterte darstellt.

    Kurzum, habt ihr, als AutorIn oder private UserIn, Erfahrung mit LibraryThing gemacht?

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • bommelbooks

    Wie viele Bücher möchtest du dieses Jahr lesen?
    Jeden Monat zwei Bücher fände ich in Ordnung. Macht im Ganzen 24 im Jahr. Mal schauen, inwieweit sich das mit der Berufsausbildung vereinbaren lässt.

    In welchen Genres möchtest du mehr lesen?
    Tiny Tales, Short-(Short-)Stories, Anekdoten und Anthologien, Kalender- und Hosentaschengeschichten. Jene, die kurzweilig aber tiefgründig sind.

    Mit welchem Buch beginnst du 2018?
    Ich werde meine deutschen Klassiker abarbeiten. Die liegen schon sehr lang auf dem SuB. Vermutlich werde ich mir als erstes ‚Das Schloß‘ von Franz Kafka als Bettlektüre vornehmen, als nächstes ‘Der Zauberberg’ von Thomas Mann. Wahrlich eine Mammutaufgabe, die sich wohl über das ganze Jahr ziehen wird.

    Wie viele ungelesene Bücher hast du derzeit zuhause?
    Phew, ich müsste zählen. Es sind viele. Eigens gekaufte Bücher, solche, die man geschenkt bekommen hat, Schnäppchen, an die man nicht vorbeigehen konnte, Funde aus den öffentlichen Bücherschränken. Man kennt das.

    Welche Neuerscheinungen kommen 2018, die du sofort lesen musst/wirst?
    ‚Rattatatam, mein Herz: Vom Leben mit der Angst‘ von Franziska Seyboldt aus dem Kiepenheuer&Witsch-Verlag. Das ist bereits am 11. Januar 2018 erschienen, habe ich mir aber erst jetzt gleichzeitig mit ‚Philomenü: Ein gastrosophisches Essay in drei bis fünf Gängen‘ aus dem LAUNENWEBER Verlag von Michael Reitz gekauft. Diese beiden sind meine absoluten Must-Reads für dieses Jahr.

    gelesene Bücher:

    1. Stop Masturbating and Start Living: How to go from fappy to happy and overcome any vice or addiction’ von Joseph Fan

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.