• Anja Uhren

    Der Entstehungsprozess ist für mich der allerwichtigste Teil eines jeden Werkes und nicht mal als Gedankenspiel kann ich mir vorstellen, diesen zu überspringen. Jedes Werk, das bereits existiert würde komplett anders aussehen, wenn ich meine Finger mit im Spiel gehabt hätte. Auf positive und negative Weise…:)

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Meine Mutti sagt mir immer, ich wollte von klein auf ‘Malerin’ werden und hätte nie einen anderen Berufswunsch geäußert. Das in Kombination mit all den Stiften und Papier, die ich regelmäßig verbraucht habe hat meine Eltern anscheinend nie daran zweifeln lassen, dass ich eines Tages in einem kreativen Beruf tätig sein werde.
    Ich bin wirklich sehr dankbar für ihre Unterstützung und weiß das Vertrauen, das sie damit in mich gesetzt haben sehr zu schätzen, denn ich weiß genau, was skeptische Eltern da alles zerstören können…

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Ich versuche eigentlich für alles offen zu sein und mag neue Herausforderungen aber Erotik und Sci-Fi bleibe ich lieber fern…:)

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Dem Bleistift. :) Es gibt einfach kein Werkzeug, mit dem ich mich intuitiver ausdrücken könnte.

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Ich habe bis vor einem Monat Illustration in England studiert und habe nun meinen Bachelor of Arts in der Tasche. :)

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Ich finde es unheimlich faszinierend, wie unterschiedlich man sich in beiden Medien ausdrücken kann und wie gut sich beide ergänzen. Ein bestimmter Blick einer Person kann manchmal so viel mehr aussagen als 3 Seiten innerer Monolog und besonders spannend finde ich es, wie unterschiedlich Leser bestimmte Bilder auffassen/interpretieren. Der Leser wird dadurch selbst zum Autor und die Geschichten viel persönlicher.
    Viele Leute sind leider der Auffassung, das Bilder die Vorstellungskraft einschränken, was meiner Meinung nach überhaupt nicht stimmt. In vielen Fällen sind sie viel undurchsichtiger als Worte, da sie eben auf so viele Arten wahrgenommen werden können.

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Ich habe das Glück, am Meer zu wohnen. Das ist immer der erste Ort, zu dem ich in so einer Situation flüchten würde. Eine Runde schwimmen oder Fahrrad fahren und dabei auf die Wellen schauen hilft mir ungemein, meinen Kopf frei von Problemen und Sorgen zu bekommen und sobald diese weg sind, kommt die Inspiration von ganz allein. :)

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Hi Eira, :)
    ich arbeite ja zum größten Teil traditionell und habe daher mit Programmen nicht allzu viel Erfahrung.
    In der Uni konnte ich bisher alle Adobe Programme ständig nutzen, war also ziemlich verwöhnt (obwohl ich auch dort nur mit Photoshop und InDesign herum probiert habe…) Eine kostenlose Ersatzversion für Photoshop wäre gimp. Es gibt unterschiedliche Meinungen dazu aber meiner Meinung nach hat es viele ähnliche hilfreiche Funktionen und ist leicht bedienbar. Aber wie gesagt, ich bin da echt kein Experte…

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Dankeschön, das freut mich sehr, dass dir der Trailer gefallen hat! :)
    Ich brauchte wohl die Arbeit an meinem Buch, um diese Frage für mich zu beantworten…eigentlich ist das ganze Buch die Antwort. :)
    Aber um die letzten Seiten mal zusammenzufassen:
    ‘Zuhause ist überall, wo jemand oder etwas meine Rückkehr erwartet.’ :)

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen
  • Anja Uhren

    Ich habe angefangen, als wir alles angefangen haben. Und einfach vergessen aufzuhören. :D

    Verfasst in Fragestunde mit Anja Uhren weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.