• A
    alexkopainski

    Ihr Lieben <3 Vielen Dank für diese tolle Erfahrung! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und alle Fragen waren auch für mich sehr interessant zu beantworten <3 :)

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Ich habe keinen festen Ablauf, aber meistens arbeite ich nachts und erledige alles andere mittags. :) Ich arbeite oft sehr lange (10 oder 12 Stunden), aber auch an manchen Tagen gar nicht. Das hält sich gut die Waage. Schwierig war das für mich noch nie – ich liebe es!

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @Gänseblümchen ,

    Ich kann jetzt nur von mir und meinen Erwartungen an ein Cover sprechen.

    Dazu gehören z.B.:
    – unsauber freigestellte Motive
    – in die Breite oder Höhe skalierte Schriften
    – Unsaubere Kanten und damit verbundene Schatten, die beim Ausmaskieren von Einstellungsebenen übrig geblieben sind.
    – zu niedrige Auflösungen

    Die sind mir mal spontan eingefallen. :)

    Ist aber auch subjektiv. Wenn es für den Auftraggeber okay ist und das Cover ankommt, wäre ich der letzte, der da etwas sagen würde. Ich hab da schon alles in den Top 100 von Amazon gesehen :D

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Huhu :)

    Also ich kann gut davon leben. Allerdings arbeite ich auch mit vielen großen Verlagen zusammen und das dauert eine Weile, bis man an solche Aufträge kommt. Da fällt das Honorar natürlich höher aus als bei Selfpublishern und Kleinverlagen (allerdings kommt man mit denen schneller auf einen Nenner :) ).

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @Bianca <3

    Aber gerne doch :) bin schon fleißig dabei! Macht echt Spaß <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @Talismea :)

    Also bei mir war es eine Mischung aus beidem. Ich habe relativ viel geplottet, mir dann aber auch noch Spielraum dazwischen gelassen.

    Klar, meine Charaktere haben auch ihr Eigenleben. :D Ein Charakter wollte keine relativ unwichtige Nebenfigur bleiben und hat sich nun zu einem sehr zentralen Charakter gemausert. ;) Find ich aber gut.

    Alles Liebe,
    Alex <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    @buchbummelant Hallöchen :)
    Vielen Dank, das freut mich sehr! Ich kann auf jeden Fall behaupten, dass ich selbst mein schwierigster Auftraggeber war. Es war unheimlich zeitintensiv, über ein eigenes Cover nachzudenken. Nichts wollte passen. Letztendlich hat es dann aber Klick gemacht und das Cover war dann perfekt – zumindest für mich. :) Ich würde heute auch nichts mehr ändern.
    Selbstzweifel sind gut und wichtig – hab ich auch viel davon, aber ich würde mich nicht darin verlieren. <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AnnXnnA :)

    Ach, das hab ich ja automatisch schon beantwortet bei deiner anderen Frage :) Also ja, es gibt da schon Unterschiede, die aber nicht immer nur auf die Farbe zurückzuführen sind. Ich habe mal gelesen, dass Blau die Lieblingsfarbe der Deutschen ist. Genaue Zahlen kenne ich aber nicht. Ich habe auch das Gefühl, dass Rot auch gelegentlich auf Abneigung stößt. :)

    Alles Liebe,
    Alex :)

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AnnXnnA :)

    Das liegt einfach daran, dass ich persönlich und auch viele Leser blau lieben. Blaue Cover kommen immer noch überdurchschnittlich gut an. :) Vieles ergibt sich aber auch aus dem Briefing und den Geschichten. Bei Mondprinzessin z.B. wäre es unsinnig gewesen, einen violetten Sternenhimmel zu zeigen. Aber ich denke, man versteht, was ich meine :) <3

    Außerdem finde ich meine blauen Cover auch schöner als manch andere und zeige sie dann auch mit höherer Wahrscheinlichkeit auf meiner Website :)

    Alles Liebe und dir auch einen schönen Abend,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @Gänseblümchen,

    Das kommt bei mir auch auf den Auftraggeber an :) Ich finde eine Mischung aus beidem immer ganz gut. Ein genreorientiertes Cover mit einem neuartigen Twist. ;) Wenn man mir aber die Freiheit lässt, probiere ich gerne ganz neue Sachen aus. Allerdings gab es alles in irgendeiner davon abgewandelten Form schon einmal. :)

    Alles Liebe,
    Alex <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @Juliana_Fabulax3 :)

    Also im Schnitt dauert es circa einen Monat mit allen Korrekturschleifen. Mein kürzester Auftrag lag bei 2 Stunden (von Auftragserteilung bis zum finalen Cover) und der längste sicher ein halbes Jahr. Da waren aber auch die Abstände zwischen den Rückmeldungen auch entsprechend lang.

    Alles Liebe,
    Alex <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @gold-Hummel :)

    Ich habe mir das meiste selbst beigebracht und habe schon früh viel mit Photoshop gearbeitet. Wenn man das allerdings nicht möchte, kann ich eine Ausbildung zum/r Grafikdesigner/in oder ein Studium empfehlen. Auch bei youtube gibt es hilfreiche Tutorials. Gute Bücher diesbezüglich kenne ich leider keine. Ich selbst habe Kommunikationsdesign studiert – bei Studienbeginn habe ich allerdings schon als Coverdesigner gearbeitet.

    Alles Liebe,
    Alex <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @flügellos :)

    Ich habe viele Lieblingsschriften. Für Klappentexte Garamond Pro oder Caslon Pro. Für Fantasy-Titel Java Heritages und Brenda Script, für Dystopien Droidiga, für Krimis und Thriller Bebas Neue, für vielseitige Genres Cinzel und viele mehr! Ich verwende auch super gerne Schrifteffekte :) Ich steh auch total auf Versalien, Kapitälchen und je nach Schrift größere Zeichenabstände.

    Ich verwende außerdem sehr gerne verschnörkelte Rahmen und alte Buchrücken. Find ich total cool!

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AyKay :)

    Also meine liebsten Aufträge sind immer die, bei denen ich viel Gestaltungsfreiheit habe und der erste Entwurf ins Schwarze trifft.

    Meine “unliebsten” Aufträge sind die, bei denen ich zigtausend Entwürfe machen muss, weil sich der Auftraggeber nicht entscheiden kann. Das kommt auch immer wieder mal vor. Es gibt auch immer mal wieder Auftraggeber, die ihre Wünsche nur sehr schwammig formulieren (aber sich trotzdem ein
    ganz spezifisches Design vorstellen) und es dann eine gaaanze Weile dauert, bis man auf einen Nenner kommt.

    Zu beidem kann ich mehrere Projekte aufzählen, daher gibt es bei mir keine “schlimmsten” oder “besten” Aufträge. :)

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hi :)

    Eine eigene Schriftart zu erstellen kostet unheimlich viel Zeit und Know-How. Ich bin kein Typograf und traue mir das auch nicht wirklich zu. Es gibt ja auch schon so viele schöne Schriftarten, da lohnt es sich für mich auch gar nicht. Manchmal mache ich aber auch Handlettering. :)

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Huhu Myna :)

    Natürlich finde ich meine eigenen Sachen auch oft beknackt. Dann arbeite ich aber solange daran, bis ich es gut finde. Das kann anstrengend sein und Überwindung kosten, aber am Ende lohnt sich die harte Arbeit, denke ich. Bei meinen Covern ist das sehr viel einfacher als beim Schreiben, da ich im Design einfach mehr Erfahrung habe und mir mittlerweile sicher bin, dass Grafikdesign meine persönliche Stärke ist. Beim Schreiben hatte ich immer wieder Phasen, in denen ich ganz stark an der Geschichte gezweifelt habe. Allerdings ging dieses Gefühl irgendwann auch wieder. Meine Lektorin Marie hat mir auch super dabei geholfen. Klar, ich denke, ich kann mich in allem noch viel verbessern, aber ich habe »Uhrwerk der Unsterblichen« so gut es mir mit meinen Fähigkeiten möglich war geschrieben und bin sehr glücklich mit der Geschichte – so wie sie ist. :) Aufgeben würde ich aber aufgrund von Selbstzweifeln nie.

    Alles Liebe,
    Alex <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AyKay :)

    Ich glaube, am allermeisten gefällt mir das realistische komponieren von verschiedenen Fotos zu einem stimmigen Gesamtbild. :)

    Manchmal bekomme ich starre Vorgaben, manchmal nicht. ;)

    Alles Liebe <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey :)

    Mach ich doch gerne!

    Ich würde sagen, man sollte sich mit seinen Programmen zuerst beschäftigen, bevor man speziell an Cover rangeht. Also erst mal Photoshop und Indesign beherrschen und dann mal Coverdesign angehen. Ich würde eine Ausbildung oder ein Studium empfehlen und im Selbststudium Tutorials über die Programme und Fachliteratur. :) Ach, und nie aufgeben!

    Spezielle Gestaltungstipps habe ich mal in einer Interviewreihe bei neobooks gegeben. Einfach dort auf der Seite mal nach “Kopainski” suchen :)

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AyKay :)

    Ich mach mal Stichpunkte :)

    – Anfrage mit Exposé und Deadline
    – ggf. Zusage und Nennung des Preises und des nächsten freien Slots (meist dauert das ein paar Monate, bis ich mich mit dem Auftrag beschäftigen kann)
    – Briefing
    – Erste Entwurfsrunde (ca. 2–3 Wochen)
    – Feedback vom Auftraggeber
    – Zweite Entwurfsrunde (ca. 1 Woche)
    – Feedback
    – Entwurfsrunde (so viele wie vereinbart)
    – Fertigstellung
    – Rechnung
    :)

    Das war jetzt mal der Ablauf bei Kleinverlagen und SPlern. :) Bei Großverlagen kommen noch andere Punkte dazu.

    Alles Liebe,
    Alex :)

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @Talismea,

    Oh, dann viel Spaß beim Lesen :)!

    Ja, das ist definitiv die beste Methode für mich persönlich. Sonst verlaufe ich mich beim Schreiben :)

    Alles Liebe <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.