• A
    alexkopainski

    Ich liebe das Fantasygenre! Allerdings mag ich auch viele andere Genres. Zu meinen Lieblingen gehören das realistische Jugendbuch, Krimis, Thriller, Dystopien uvm. :) Ich habe auch in fast jedem Genre schon gestaltet.

    Ich designe viel Fantasy, weil man da mehr Freiheiten bei der Motivwahl hat als bei anderen Genres :)

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Ich habe im Dezember meinen ersten Fantasyroman veröffentlicht. :) Ich habe zwar sehr lange nicht geschrieben, aber mittlerweile hat sich das geändert. :) Aber ja, ich habe zuerst mit Kurzgeschichten (nie veröffentlicht) angefangen und dann eigene Cover dafür gestaltet. :)

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Ich habe Kommunikationsdesign studiert – das ist ähnlich. :)

    Ich zeichne auch manchmal selbst, aber mittlerweile immer weniger. Dafür fehlt mir oft die Zeit und den Auftraggebern das passende Geld. :) Ist natürlich teurer dann. Ich hab schon immer gerne gezeichnet – seit ich denken kann.

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AnnXnnA :)

    Ach, das hab ich ja automatisch schon beantwortet bei deiner anderen Frage :) Also ja, es gibt da schon Unterschiede, die aber nicht immer nur auf die Farbe zurückzuführen sind. Ich habe mal gelesen, dass Blau die Lieblingsfarbe der Deutschen ist. Genaue Zahlen kenne ich aber nicht. Ich habe auch das Gefühl, dass Rot auch gelegentlich auf Abneigung stößt. :)

    Alles Liebe,
    Alex :)

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey :)

    Mach ich doch gerne!

    Ich würde sagen, man sollte sich mit seinen Programmen zuerst beschäftigen, bevor man speziell an Cover rangeht. Also erst mal Photoshop und Indesign beherrschen und dann mal Coverdesign angehen. Ich würde eine Ausbildung oder ein Studium empfehlen und im Selbststudium Tutorials über die Programme und Fachliteratur. :) Ach, und nie aufgeben!

    Spezielle Gestaltungstipps habe ich mal in einer Interviewreihe bei neobooks gegeben. Einfach dort auf der Seite mal nach “Kopainski” suchen :)

    Alles Liebe,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AyKay :)

    Ich mach mal Stichpunkte :)

    – Anfrage mit Exposé und Deadline
    – ggf. Zusage und Nennung des Preises und des nächsten freien Slots (meist dauert das ein paar Monate, bis ich mich mit dem Auftrag beschäftigen kann)
    – Briefing
    – Erste Entwurfsrunde (ca. 2–3 Wochen)
    – Feedback vom Auftraggeber
    – Zweite Entwurfsrunde (ca. 1 Woche)
    – Feedback
    – Entwurfsrunde (so viele wie vereinbart)
    – Fertigstellung
    – Rechnung
    :)

    Das war jetzt mal der Ablauf bei Kleinverlagen und SPlern. :) Bei Großverlagen kommen noch andere Punkte dazu.

    Alles Liebe,
    Alex :)

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @AnnXnnA :)

    Das liegt einfach daran, dass ich persönlich und auch viele Leser blau lieben. Blaue Cover kommen immer noch überdurchschnittlich gut an. :) Vieles ergibt sich aber auch aus dem Briefing und den Geschichten. Bei Mondprinzessin z.B. wäre es unsinnig gewesen, einen violetten Sternenhimmel zu zeigen. Aber ich denke, man versteht, was ich meine :) <3

    Außerdem finde ich meine blauen Cover auch schöner als manch andere und zeige sie dann auch mit höherer Wahrscheinlichkeit auf meiner Website :)

    Alles Liebe und dir auch einen schönen Abend,
    Alex

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @Talismea,

    Oh, dann viel Spaß beim Lesen :)!

    Ja, das ist definitiv die beste Methode für mich persönlich. Sonst verlaufe ich mich beim Schreiben :)

    Alles Liebe <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen
  • A
    alexkopainski

    Hey @flügellos :)

    Ich konnte ja zwar schon designen, aber ich wollte es auch richtig vertiefen und auch andere Bereiche erkunden – z.B. Marketing/Werbung, Media Art, …

    Ich wollte mir damit eigentlich nur ein sicheres Standbein schaffen und die Möglichkeit eröffnen, auch mal in einer Firma als Creative Director oder so arbeiten zu können. Derzeit möchte ich aber Freiberufler bleiben.

    Genervt hat mich eigentlich nichts.

    Alles Liebe,
    Alex <3

    Verfasst in Fragestunde mit Alexander Kopainski weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.