Einen wundervollen Samstag dir :sparkles: Hast du dein Arbeitsmaterial griffbereit, stehen dein Lieblingsgetränk euch und kleine Schreibsnacks neben dir?
Bist du motiviert, dein Projekt voranzubringen und mal in die verschiedenen Möglichkeiten einer Planung reinzuschnuppern?
Dann herzlich Willkommen zum Schreibnacht-Event „Die ersten Schritte zum Roman“ :sparkles:

In den ersten zwei Stunden werden wir uns mit den Grundlagen beschäftigen. Diese Einheit besteht aus einigen kleineren Aufgaben, deswegen werde ich hier im Eingangsthread immer die neuen Aufgaben einfügen. Also einfach immer runterscrollen :)

Zuerst geht es um die Standpunkte deiner Geschichte.
Schreibe zuerst 10 Schlagworte auf, die dir zu deiner Geschichte einfallen. Du hast dafür 10 min Zeit.


Nun mach dir zu folgenden Stichpunkten Notizen, Stichpunkte genügen (15min).

  • Genre:

  • Thema:

  • Welt:

  • Konflikt:

  • Protagonist: (Wer ist es? Wie/ Was ist seine Motivation?)

  • Antagonist: (Wer ist es? Wie/ Was ist seine Motivation?)

  • Titel:


Jetzt ist der Rahmen für dein Projekt erst einmal grob abgesteckt.
Das bedeutet nicht, dass du nie wieder etwas daran ändern darfst. Je mehr du dich mit deinem Projekt auseinandersetzt, umso detaillierter wird es auch.Gerade am Titel beißen sich viele junge Autoren die Zähne aus. Vielleicht hilft es dir, wenn Du dir sagst, dass es nur ein Arbeitstitel ist, der sowieso noch einmal geändert wird. Dadurch hatte ich dann keinen Druck mehr, den perfekten Titel finden zu müssen. Natürlich solltest du mit deinem Titel zufrieden sein.

Weiter geht’s! Stecken wir das Feld weiter ab (20 min).

  • Schreibe die Prämisse! → Was ist die Moral deiner Geschichte, welche Botschaft willst du mit dieser Geschichte ausdrücken?

  • Pitch: Erkläre deine Geschichte in drei Sätzen! → Das klingt einfacher als es ist. Streichungen und Korrekturen gehören dazu.

  • Was zaubert dir ein Grinsen aufs Gesicht, wenn du an deine Story denkst?


Nachdem du diese wichtigen Punkte abgesteckt hast, hast du nun eine grobe Übersicht über deine Geschichte. Diese grobe Übersicht können wir noch vertiefen. Und zwar mit diesen Fragen:

  • Was ist das Ziel? Wie sieht das Ende deines Romans aus?

  • Wie sieht die Mitte deines Romans aus (der Höhepunkt)?

  • Wie sieht der Anfang deines Romans aus?

Für diese Aufgabe benutze ich gerne die geometrische Form des Dreiecks als Vorlage und ich zeige euch hier mal ein Beispiel.

0_1540633613967_Pyramide.jpg

Ich zeichne es auf ein Blatt Papier, beschrifte es sowohl Innen als auch Außen, wo Platz ist. Oft kommen mir beim Ausfüllen noch weitere Ideen zu Szenen, manchmal entwickelt sich auch ein richtiger Plot daraus. Aber der Reihe nach ;)
Wir haben es 11:45 Uhr. Nimm dir eine Stunde Zeit, um auf diese Fragen Antworten zu finden.
Um 12:45 Uhr geht es weiter!


Nimm dir einen Zettel oder Karteikarten. Schreibe darauf den Titel, das Genre, den Pitch und den Anfang, die Mitte und das Ende. Befestige ihn gut sichtbar über deinem Schreibtisch (oder wo du an deiner Geschichte arbeitest). So weißt du, wo du hinwillst und es ist eine kleine Hilfestellung beim Planen (15 min).

Ab 13:00 Uhr machen wir eine Mittagspause und sehen uns dann um 14:00 Uhr beim Weltenbau! :sparkles: