• Liam

    @jeja sagte in Dear Author, please stop...:

    Liebe Autoren, bitte hört auf eure Protas sofort miteinander schlafen zu lassen und sie sich erst danach kennenlernen. Das geht an Romantasy.

    Aber das passiert auch im echten Leben manchmal ?.?
    Ich gebe zu, in meinem aktuellen Buch ist es tatsächlich so gelaufen - aber die beiden haben auch hunderte von Meilen Zeit sich wirklich kennen und vertrauen zu lernen, schließlich hängt zumindest ihr Überleben davon ab, ob sie ihm genug vertraut. :sweat_smile:

    Mein Satz wäre:
    Liebe Autoren hört auf … alle dunklen Fantasygestalten durch den rosa-Einhorn-Glitzer-Filter zu jagen!
    Vampire sind BLUTSAUGER, WERWÖLFE sind Menschenfresser und beide sind deswegen Wesen der Nacht. Verschont die Welt mit weiteren an blinkende Discokugeln erinnernden Tageslichtunempfindlichen Blutkonserven-/Tierblut-Trinker :persevere: ( gesteht ja ich mochte irgendwie die teils doch flache Romanze der Geschichte - aber bei Glitzer hab ich erst einmal total enttäuscht das Buch zugeklappt und 5! Tage liegen lassen müssen, ehe ich weiterlesen konnte)

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Ich tippe jetzt das, was ich im NaNo geschrieben hab, weiter ab. :)
    Hatten seit Dienstag Abend ne Freundin zu Besuch und gestern Abend waren wir mit ihr und meiner besten Freundin im Celtic Pub. :D Mein erster Besuch dort und es war noch besser, als ich es mir erhofft hatte. <3 Super Atmosphäre, sehr nette Leute, mit denen man sich auch gut unterhalten konnte und tolle Musik. <3 Das war dort definitiv nicht unser letzter Besuch (zumal dort Anfang März irischer Abend ist).
    Und jetzt konnten wir auch noch eine Arbeitskollegin dafür gewinnen, im August 2021 unsere Hochzeitsfotos zu machen. :D

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Andrea Weil

    Danke :-D Ja, ich zittere etwas mehr als sonst, was wohl die Rezensent*innen sagen :sweat_smile:

    Verfasst in Erfolgsgeschichten weiterlesen
  • Meersalz

    Scalefs Überzeugung ist, dass nur wer kämpft, überlebt. Ein gewisses Maß an Arroganz, Skrupellosigkeit und Pragmatismus gehört für ihn nach aller Logik dazu. Nur wer stark ist, kann sich behaupten. Und nur, wer sich behauptet, kann ein Anführer sein.

    Der Slogan: „Ich oder die anderen“ hat sich tief in sein Gedächtnis gebrannt. Er betrachtet es nicht als moralisch verwerflich, andere Menschen für seine Zwecke zu benutzen- umgekehrt machen sie es genauso. Er bekommt nicht alles, was er will, aber er kann hartnäckig sein. Einmal ein Ziel im Blick, würde er sich lieber von Ramats Feuer rösten lassen, als es aufzugeben. Dafür nimmt er sogar in Kauf, sich mit den Göttern anzulegen.

    ——————————————————

    Scalef ist mein Protagonist. Er steht auf der Seite der Guten. Verratet es ihm bloß nicht. Seiten wie Gut und Böse sind für ihn sinnloses Geschwätz. Es ändert sich sowieso andauernd.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Meersalz

    Guten Morgen 🌸❤️
    Na, wer ist schon wach?
    Ich zwangsläufig, da meine Umschulung in einer Stunde beginnt und ich mich langsam fertig machen muss.
    Aber ich habe mir heute vorgenommen, am Nachmittag endlich, endlich wieder Götter und Diebe zu überarbeiten.😊❤️Seit Montag bin ich nicht dazu gekommen, weil - Umschulung.

    So, noch schnell Kaffee austrinken schiebt die Kanne euch zu und aufi gehtsi!✨

    Was steht bei euch heute so an?✨

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.