Vom 22.04. - 29.04. haben wir eine ganze Woche Schreiben & Spaß für euch geplant. Gekrönt wird das Event von der Schreibnacht am 29.!
5. Aufgabe

Sie spielt nicht auf dieser Welt. Aber der Mensch kann nicht vor sich selbst fliehen. Er nimmt mit, was er ist.

weiterlesen
Twitter-Trends!
M

Wir sind mal wieder in den Twitter-trends. Können wir zusammen es vielleicht schaffen unter die ersten 3 zu kommen?

weiterlesen
Lieblingsorte zum Schreiben
T

Ich schreibe am liebsten in der kleinen Bibliothek meiner Fakultät an der Uni, hab dort meinen Lieblingsplatz direkt vor dem Fenster, umgeben von lauter Bücherregalen. Werde von den Büchern und der Atmosphäre total inspiriert und an “meinem” Platz kann ich schön unbeobachtet sein. Daheim vor dem Fenster (hab eine schöne Aussicht auf die Natur) schreibe ich besonders im Winter gerne, lasse mich da aber leichter ablenken :)

weiterlesen
Vorfreude!

Wenn keins da steht, dann gab es auch keins. Das kommt schon mal vor ;)

weiterlesen
NaNoWriDez - Tag 31

Ich habe fertig :D 18352 Wörter an einem Tag. Das mach ich so schnell nicht nochmal :joy:

weiterlesen
Protakonistennamen ?

Und ich habe das Problem, dass es den Namen im Reallife dann plötzlich gibt. Derweil bekam die Protagonistin erst willkürlich einen Vornamen und ich wusste lange nicht, welchen Nachnamen ich ihr geben sollte. Vorher noch bekam sie Haarfarbe und Schuhe verpasst und Augen usf. Auch ihr Alter stand schon fest. Anne Nagy bekam also so lange braune Haar, grüne Augen und wurde ca. 34 Jahre alt, größe hatte ich mir 1,76 vorgestellt, und was sehe ich dann im Internet http://www.edmondsartstudiotour.com/uploads/6/7/4/0/67405339/7152957.jpg?354 meine Anne hat zwar dunklere Haare , aber dass die Frau auf dem Foto Mary Anne Nagy heißt… glücklicherweise lebt sie nicht in Deutschland, wo meine Protagonistin lebt. Ihr Freund Andreas hat noch keinen Nachnamen, jetzt befürchte ich wenn ich ihm einen Nachnamen verpasse, dass es den dann auch so gibt. Der Schlussredakteur David läuft auch noch ohne Nachname rum.

Habe gerade nach Dr. Alfred Eben gegoogle und offensichtlich gibt es den nicht, obwohl der Name damals ähnlich entstanden ist find ich damit nur http://de.etc.sprache.deutsch.narkive.com/tUU4qCoe/ein-satz
tja und das ist er damals selbst.

Lange Rede kurzer Sinn, wie geht ihr damit um, wenn es eure Protagonisten im wirklichen Leben mit einem gleichen Namen existieren, oder recherchiert ihr und ändert die Namen solange bis es keine Entsprechung in der wirklichen Welt gibt?

weiterlesen
Der Ich-bin-da-Thread

@Bianca Gut, dass das noch ging o.o Heute war mein “richtiger” Rechner dann auch mal fertig und wieder einsatzbereit. Das Wochenende ist ja nur fast rum. Und irgendwie kann ich überall anders nicht so wirklich schreiben.

weiterlesen
Schreibnacht-Perlen

Noch Keiner hat sich getraut? :o Dann mache ich mal den Anfang:

“Und ich schritt durch diese stumme Szene, beobachtete, wie Hoffnungen, Freundschaften und Familien zerbrachen, wie Leben endeten und gestärkt wurden; und wie dies alles in diesem bizarren Gemälde festgehalten wurde, über das mit Ölfarbe Stille gepinselt wurde, um alles mit ihrer Grazie zu übertönen.”

wie gesagt: ich habe gestern Nacht ein paar Leichenberge erschaffen XD

weiterlesen
4. Aufgabe

Eigentlich nicht, er begegnet im Alltag auch nicht wirklich welchen. Wahrscheinlich ist ihm gar nicht klar, dass es Leute gibt, die vor so etwas Angst haben, und wenn er jemanden träfe, wäre er sicher sehr arrogant, so nach dem Motto "Pfff, die Dinge, mit denen ICH mich rumschlagen muss, sind VIEEEEL schlimmer, du Heulsuse…"
Achja, wie ich ihn hassliebe ^^

weiterlesen
Schreibprogramme

@Buchschubse Na mit Verschlüsselung usw. kann man schon einiges erreichen, deswegen gibt es sowas ja und bestimmte Keys kann man einfach von der Rechenleistung noch nicht knacken ;)! Aber das ist glaube ich OOT ;)!

weiterlesen
Wir feiern Geburtstag.
Eure Geburtstagswünsche

Ich bin zu spät, ich weiß.
Ich möchte aber trotzdem auch noch gratulieren, ich bin zwar nicht oft dda, aber durch die Schreibnacht und die damit verbundenen Kölner Treffen habe ich wunderbare, inspirierende Menschen kennen gelernt, die dafür gesorgt haben, dass ich mich nicht mehr nur Zuhause vergrabe, sondern mit Freude unter leute gehe :-)

weiterlesen
31. Schreibnacht - Das Team sagt danke!

Liebe Schreibnächtler, ihr habt uns gestern ganz schön auf Trapp gehalten.
Während @Jen die Aufgaben und Etappen postete, kam @NinaMarin auf Twitter kaum hinterher. Ich kam gerade erst aus meinem 2 wöchigen Schottland-Urlaub zurück und wollte eigentlich direkt ins Bett, aber … Irgendwie bin ich dann doch länger als beabsichtigt hier hängen geblieben ;)

Danke für die 40 Fragen an unseren Special Guest @Marie und an Marie für die tollen Antworten! :)
Danke für 194 Teilnehmer allein im Forum.
Danke für Platz 3 der deutschlandweiten Twitter-Trends.
Danke für 744 Posts, die letzte Nacht allein im 31. Schreibnacht-Unterforum abgesetzt wurden.

Wir freuen uns sehr auf eure Schreibnacht-Berichte! <3
https://www.schreibnacht.de/category/97/schreibnacht-berichte

weiterlesen
6. Aufgabe

Welche Art von Szenen fallen dir schwer zu schreiben?

weiterlesen
Periscope-Stream für die Pause :)

Er ist übrigens auch eher ein Nicht-Leser. Aus irgendeinem Grund liest er meine Manuskripte trotzdem :grin:

weiterlesen
Feedback: Wie war »Aus der Asche?«

Ich fand die Aktion einfach wundervoll! Leider ist unser Internet letzten Monat ausgefallen, weshalb ich das meiste davon gar nicht mitbekommen habe :sob:
Sowas muss es also auf jeden Fall nochmal geben!

weiterlesen
Feedback zum Workshop

Vielen Dank für euer Feedback! <3
Ich habe mir alles notiert und hoffe, dass wir bald wieder einen umsetzen können.

Leider ging durch den Server-Crash auch der Ankündigungspost verloren und ich hatte vergessen, ihn rechtzeitig wieder einzustellen >_<

Aber ich gelobe Besserung!

weiterlesen
Das Badge für Gewinner!

Ich hab die 50k gerade erreicht! :tada:

weiterlesen
Beginn: 20 Uhr. Special Guest: Kerstin Gier.
Fazit?

Hab mich auf Twitter ja auch schon bedankt, die Schreibnacht war klasse! Bin selten Abends so produktiv wie in diesen Nächten! :) Die Aufgaben fand ich angenehm als Ablenkung zwischendurch und haben mich auch ein bisschen über meine Geschichte nachgrübeln lassen (speziell die übe schneelose Weihnachten, weil das in meine Welt passte ^^)
Hab nix zu meckern, war wie immer wunderbar, spaßig und hey, wir haben Twitter durchgespielt :D

weiterlesen
Beginn: 20 Uhr. Special Guest: Farina de Waard
The day after.

Irgendwie wollte ich zwar so gegen 2 schlafen gehen, aber ich wollte den Text dann doch noch auf die 1000 Wörter mogeln xD Hab ich dann auch geschafft, indem ich von der Rohfassung einige Zeilen überarbeitet habe. Dieses Kapitel ist irgendwie ein Dämpfer. Ansonsten gehts mir ähnlich, wenn ich geflasht bin. Ich sag nur Vollmond. Da kann ich dann auch gut bis 7 Uhr wach sein :joy:

weiterlesen
Am 31.10. werden wir gemeinsam in die Tasten hauen ... und uns gruseln.
Etappe #2

Luke: Seine eigenen Fehler. Er hält sich für einen ziemlichen Totalversager, der irgendwann jeden vergraulen wird, der ihm wichtig ist. Hat er jetzt bald geschafft ;)

Melinda: Die üblichen Dinge. Dass ihren Lieben was passieren könnte und so weiter ^^ Besonders Aurie (Anta) sorgt dafür, dass sie die Angst auch nie vergisst.

Cyrill: Die Vorstellung, jemanden töten zu müssen, und das Gefühl, den Verstand zu verlieren.

Charles: Die eigene Psyche ;) Und… Naja. Sonst hat er nicht allzu viel Angst… Außer natürlich vor Wasser XD In nen Pool zu springen wäre ihm wesentlich unangenehmer als ein Messer am Hals zu haben.

weiterlesen
Beginn: 20 Uhr. Special Guest: Cornelia Funke
6. Aufgabe

So, wie es momentan aussieht:

Luke würde mit der 5er-Gruppe, die er als seine Familie bezeichnet (obwohl tatsächlich nur eine der Personen mit ihm verwandt ist) einen Film gucken und Steaks futtern. Bei Melinda wäre es das gleiche, sie gehört zur Gruppe XD

Cyrill würde die Stunde auf der Couch verplempern und wäre hinterher immer noch nicht zufriedener.

weiterlesen
Special Guest: Anja Uhren
Aufgabe Nr. 4
?

Okay, ist ein bisschen spät für die Antwort heute morgen :smirk:, aber ich mag die Frage.
Ella würde einfach den Luxus eines schönen heißen Bades genießen und Alain würde auf einer Apfelbaumwiese liegen, einen Apfel essen und lesen.

weiterlesen
6. Aufgabe

Anfangs ja, aber der Chara hat solch ein Eigenleben entwickelt, dass er nicht im Entferntesten mehr an die Berühmtheit erinnert

weiterlesen
6. Aufgabe

Auf jeden Fall ist sie schöner als alles danach.

weiterlesen
Start: 20 Uhr. Special Guest: Mona Kasten.
6. Etappe (02:00 - 02:50 Uhr)

Die Nacht war richtig erfolgreich. Ich hab so viel geschrieben, wie lange nicht mehr. :smiley:

weiterlesen
Start: 20 Uhr. Special Guest: Rica Aitzetmueller.
WordWar 00:05-00:15
L

353 sind es bei mir geworden. Dafür, dass der Abend nicht so gut begonnen hat, ist das gar nicht schlecht :D

weiterlesen
Start: 20 Uhr. Special Guest: Dennis Schmolk (Portalmanager LYX Storyboard)
Woran arbeitet Ihr heute Abend?

Ich steige jetzt gleich um 0 Uhr entweder mit meiner Karnevalsgeschichte, oder viel wahrscheinlicher, mit einem Fanfiction-Projekt ein. A Random Lovestory. Per Zufall wird entschieden welches Liebespärchen welches Stichwort bekommt und wie das Pärchen sich zusammen setzt.

weiterlesen
Start: 20 Uhr. Special Guest: Evelyn Boyd
Der "Ich-bin-dann-mal-schlafen"-Thread

Ihr seid super, Leute! Das war ein tolles Erlebnis für mich. Danke auch im Namen von 2161 Wörtern und vielen toten Sicherheitsleuten :-D Schlaft gut!

weiterlesen
Start: 20 Uhr. Special Guest: Covergestalterin Ai Hua.
5. Aufgabe

Oh interessante Lieder habt ihr :)
Ich höre gerade den Soundtrack von Eine zauberhafte Nanny- Snow im August.
Und guten Morgen :)

weiterlesen
Start: 20 Uhr. Special Guest: Sandra Regnier.
Startschuss

Huch, die ersten Aufgaben und der Wordcount gingen nun schon aber um 20 Uhr los, oder? Ich guck gerade rein und hinke schon voll hinterher :/

weiterlesen
Start: 20 Uhr. Special Guest: Regina Meißner.
4. Aufgabe
?

joa, sie ist 17, ich denke das kommt alles hin :D

weiterlesen
Halbzeit!

Ich hab die 25k schon nach den ersten zwei Tagen erreicht, dafür kam ich danach nicht mehr sooo viel zum Schreiben ;) Ursprünglich wollte ich ja mal heute schon die 50k erreicht haben, aber da haben mir Schule/ Privatleben/ nervige Kopfschmerzen wohl einen Strich durch die Rechnug gemacht :( Bin heute morgen bei 40k angekommen und ob ich mehr an diesem Wochenende schaffe, weiß ich noch nicht ;)

weiterlesen
Start: 20:00 Uhr. Special Guest: Sabrina Qunaj
#Schreibnacht auf Twitter

Ach, die sind doch um die Uhrzeit entweder im Bett oder betrunken und morgen ist schon etwas Gras über die Sache gewachsen.

Schreibnacht an die Macht!

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr; Special Guest: Melanie Stoll
Woran arbeitet ihr diesmal?

Ich arbeite an einem Jugend-Fantasy Roman, an dem ich schon was länger herumbastle und der immer mal wieder in ner Schublade verschwunden ist, nur um zu reifen. ^^ Ich hoffe, dass er bald ausgereift ist :D

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr; Special Guest: Laura Kneidl
Und sonst so?

Bin heute auch nicht so aktiv und etwas müde, da ich noch für ne befreundete Band fotos schiessen war. Kondition ahoi. Ansonsten mal am schreiben, mal Fotos bearbeiten.

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr; Special Guest: Jenny-Mai Nuyen
Leseproben

Ein Maskenball? Ich rügte mich dafür, vergessen zu haben, dass bei Vollmond dieses alljährliche Fest stattfand. Ein Ball, an dem ich offiziell niemals teilnehmen dürfte.
Ich konnte mir nicht erklären weshalb, doch mein Gefühl zog mich regelrecht dorthin. Vorher jedoch musste ich noch eine Sache klären.
Nach dem Austausch der brisanten Neuigkeit des Balls, gingen meine Eltern ihren eigenen Verpflichtungen nach. Das hieß mit anderen Worten, mein Vater würde zur Universität am anderen Ende des Tals gehen, um unseren Lebensunterhalt zu verdienen, während Mutter sich mit anderen wohlhabenden Frauen zum Tee traf.
Meine Chance.
Es war gut, dass Mutter und Vater das Tor hatten spezial anfertigen lassen. Somit konnte man nur mit passendem Schlüssel eintreten, während ich es bei Gefahr aber dennoch jederzeit verlassen konnte. So blieb mir immer ein Weg zur Flucht.

***

Es hatte geregnet. Bei jedem versinkendem Schritt heftete sich der Moorast an meine dunklen Schuhe.
Schmatz … schmatz … schmatz …, wurde jedes Heben und Senken von einem Geräusch begleitet.
Eine schreckliche Idee war es gewesen. Wie konnte ich erwarten Phelis Heim zu finden? Ganz ohne Hilfe, oder jegliche Anhaltspunkte. Ich fror erbärmlich. Die Hände in mein Tuch gehüllt stapfte ich weiter, suchte mir einen Weg durch den sich verdunkelnden Wald. Nebel zog auf und ich zweifelte bereits daran, die richtige Richtung eingeschlagen zu haben.
Es war ein Fehler gewesen ihn hinaus zu werfen. Eine gänzlich falsche Entscheidung, die ich traf. Wir hätten reden sollen. Vor allem, da ich bis zu diesem Zeitpunkt auch in mir ähnliche Gefühle vermutete. Nun aber war ich mir sicher, dass diese Empfindungen rein freundschaftlicher Natur waren.
Freunde. Das waren wir und das werden wir auch immer sein. Wenn ich ihn nur finden würde.
Ich sandte böse Botschaften gen Himmel, ärgerte mich darüber, dass der Regen diesen einst so schönen, wie auch warmen Tag abgekühlt hatte.
Mein Fuß verhedderte sich im Gestrüpp, aus dem ich ihn befreien musste. Doch in diesem Moment vernahm ich es.
Weitere Schritte hallten von den Bäumen und Erhebungen des Waldes wieder.
„Nein …“
Ich war doch weit entfernt vom nächst gelegenen Haus, wie konnte das sein?
Ein Ruck genügte und ich war frei. Doch in meiner Panik übersah ich den kommenden Hügel, der mich stürzen ließ. Verzweifelt ersuchten meine Füße den benötigten Halt des matschigen Bodens.
Es hatte keinen Sinn. Einen kurzen Augenblick später fand ich mich vor einem Erdloch wieder. Groß genug, um vielleicht nicht entdeckt zu werden. Ich ignorierte die aufgeschürfte Haut meiner Fessel, wie auch den herab rieselnden Sand, der mir in den Augen weh tat und presste mich mit dem Rücken hinein.
Angstvoll kniff ich meine Augen zu und wünschte mich fort. Die näher kommenden Geräusche wurden vom Schlagen meines Herzens übertönt. Ich wurde entdeckt! Ein quietschendes Keuchen löste sich aus meiner Kehle. Der Schmerz schoss durch meinen Körper. Und so drückte ich meinen Körper auf die feuchte Erde, anstatt aufzuspringen und fortzulaufen.
„Hallo?”, erklang ein leiser Ruf ganz in meiner Nähe. Die letzte Hoffnung, dass es Pheli sei, verschwand aus meinem Körper und machte einer erschreckenden Kenntnis platz.
Ich würde tatsächlich erwischt werden …
Erneut schlossen sich meine Augen, um der Wahrheit zu entfliehen, als vor mir die männliche Stimme erklang.
„Nanu, dich kenne ich doch?“
Das Erste was ich sah, war eine dunkle Stiefelspitze. Ein junger Mann beugte sich lächelnd zu mir herab. Ein junger Mann der die schönsten braunen Augen hatte, die ich je sah.
Ich schüttelte den Kopf, um mich wieder in die Gegenwart zu befördern. Für ansehnliche Augen, hatte ich gerade keine Zeit. Das einzig Wichtige war, dass ich zum ersten Mal erwischt wurde.
Dummerweise von einem Fremden.
„Mich kennen? Unmöglich …”, wisperte ich verwirrt vor mich her.

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr; Special Guest: Jürgen Eglseer (CEO beim Amrûn-Verlag)
Schreibnacht - Ende

Zeit für die nächste! :D

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr; Special Guest: Amanda Frost (Gib mir meinen Stern zurück)
6. Etappe: 02:00 – 02:50 Uhr

Auch hier bedanke ich mich für eure Teilnahme und freue mich schon auf die nächste Schreibnacht :)
Ich habe meine Blockade zum Ende überwunden und kann nun beruhigt schlafen gehen ;)

Wir lesen uns :heart:

weiterlesen
Tag 26-31: Abschluss
S

Ich fand den Workshop an sich gut und würde mich über mehr davon freuen.
Allerdings kannte ich die Methode eben schon und habe schon viel damit gearbeitet.

Was mir nicht so gut gefallen hat war die Beteiligung. Damit meine ich vor allem, dass kaum kommentiert wurde und viele das Projekt auch nur als reine Übung gesehen haben, die sie irgendwann einfach abgebrochen haben.
Das mag natürlich auch damit zusammenhängen, dass das Event erst recht spät angekündigt wurde und es dann bei vielen nicht mehr in den Zeitplan gepasst hat.

Mfg Sylvela

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr; Special Guest: C. M. Singer (Ghostbound)
6. Aufgabe (bis 03:00 Uhr)

Für Tamé ganz klar: Der Verlust ihres aktuellen (zu Beginn des Romans) Lebensstandards. Sie musste hart dafür arbeiten aus der vollkommenen Armut herauszukommen und hat beinahe alles dafür getan, sogar einen Pakt mit den Dieben abgeschlossen. Vom Waisenkind zur meisterhaften Diebin - ein Leben, das man Leben kann … und dann kommt der Antagonist und will alles kaputt machen! :devil: ;)

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr; Special Guest: Helge Vogt (trickwelt.de)
6. Aufgabe

Ich schließe mich Isabell an (auch wenn ich noch nicht die Ehre hatte, mit einem Regisseur mein Buch durchzusprechen) - wenn ich kein Mitspracherecht daran hätte, wie mein Buch umgesetzt wird, dann nicht! Da hab ich so hart dran gearbeitet, das übertrieben Schnulzige in diesem Roman auszumerzen, da würde ich das von so einem Regisseur doch nicht wieder über den Haufen werfen lassen. :D Liebe gibt es in meinem Buch, definitiv! Aber keine überromantische, schnulzige Liebe. Schluss, aus, basta! :D

weiterlesen
Geschafft!

Hey,
herzlichen Glückwunsch an euch :) Habe meinen NaNo ebenfalls sehr erfolgreich abgeschlossen :D (wen es interessiert, kann hier gucken: http://krankasworld.wordpress.com/2013/11/25/bodycount-99-der-menschheit-9/)

weiterlesen
Geschrieben wird von 20:00 - 03:00 Uhr Special Guest: Conja (NaNoWriMo)
Endspurt!

Die letzten 20 Minuten sind angebrochen! :)
Um Punkt 02:00 Uhr beenden wir den offiziellen Teil der Schreibnacht.

Wir bedanken uns bei jedem, der mitgemacht hat und hoffen, dass wir uns bald wieder schreiben! :)

weiterlesen
6. Etappe (02:00 - 02:50 Uhr)
?

@Nion, stimmt, ich hab mich auch schon gefragt. wo das ist… :(

weiterlesen
Vorfreude & Plauderecke

@Liam-Rain Oh weia. Ich kann mich nur entschuldigen, dass da was verloren gegangen ist. Nachvollziehen, wie das passiert ist, kann ich es nun nicht mehr. Wir speichern stets nur die letzte Version eines jeden Projekts.

In einigen Monaten wird es als Premium-Funktion die Möglcihkeit geben, Änderungen zurückzuverfolgen. Aber das dauert noch ein Weilchen.

Was auch kommt demnächst, ist die Möglichkeit, mehrere Fassungen anzulegen.

Aber eins nach dem anderen …

Viele Grüße und danke!

weiterlesen
Infos & Ablaufplan

Hallo zusammen,
auch das letzte Webinar hat uns viel Freude bereitet: Wir konnten einige wertvolle Ideen von euch mitnehmen!
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, eure Geduld (! Technik …) und eure interessanten Fragen!

Hier für alle, die nicht dabei sein konnten, und diejenigen, welche noch einmal Revue passieren lassen wollen, der Video-Zusammenschnitt des Beemgee-Webinars No. 2:

Hier unser allg. YouTube-Account - u. a. mit dem Video zum Webinar No. 1: https://www.youtube.com/channel/UC1L_dzzRUbtQtFFBuZUC1FQ

Herzlichst
@Nanna und @Olbee

weiterlesen
Bescherung

Freut mich, dass es dir so gefällt! <3
(Und sorry, mein Füller hat zeitweise beschlossen, nicht mehr schreiben zu wollen… Was vielleicht daran lag, dass ich am Bahnhof saß und die Karte geschrieben habe xD )

weiterlesen
Oster-Special 2017 - Ankündigungen

Hallo! Ich denke mal, ich poste es hierhin. Und zwar gibt es jetzt das Badge @Plotbunny! Einfach auf den Link klicken für diejenigen, die ich vielleicht übersehen habe :) ansonsten müssten sich so gut wie alle bereits angesprochen fühlen :D dieses Badge kann sich jeder einverleiben, der bei dem Oster-Special in irgendeinerweise aktiv gewesen ist :)

weiterlesen
Es gibt noch keine Themen in dieser Kategorie.
Warum beginnst du nicht eins?